Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Theater im Parkbad Süd

Calibans Nachtmahr

Drei Schauspieler und eine Musikerin erzählen bei dem Theaterstück Calibans Nachtmahr am Sonntag, 22. August, im Parkbad Süd, eine farbige und bildreiche Geschichte. Nach Faust ist diese die zweite Aufführung des artEnsemble-Theater aus Bochum-Langendreer. Zum Inhalt:

CASTROP-RAUXEL

12.08.2010
Theater im Parkbad Süd

Ein Schauspieler des Theaterstücks Calibans Nachtmahr.

Drei Männer auf einem Segelschiff, ein griechischer Kapitän, ein junger Afrikaner und ein muslimischer Mystiker. Caliban, der Afrikaner, ist, nachdem er seinen Dorfplatz verwüstet fand und seine Familie verschleppt und ermordet, auf einem Rachefeldzug gegen einen unbekannten Feind. Als er diesen im Kapitän gefunden zu haben glaubt, eskaliert der Kampf an Bord. Da taucht ein rätselhafter Feuergeist aus einer Kiste auf: Efendi. Ein Liebender, ein Geschichtenerzähler, ein Clown. Gemeinsam segeln sie nach Indien. Am Ende aber ist jeder der drei am anderen gewachsen und findet gestärkt zu den eigenen Wurzeln zurück.

Marina Biermann, Susanne Hocke und Jürgen Larys stellen die abenteuerliche Reise auf der Bühne dar, unterstützt von wenigen Requisiten und Masken. Auf den Instrumenten werden sie muskalisch von Jutta Biermann begleitet. Die Karten für Calibans Nachtmahr kosten acht Euro für Erwachsene, vier Euro für Kinder (geeignet ab 10 Jahre). Es gibt sie im Vorverkauf im Bioladen Löwenzahn am Busbahnhof, der Buchhandlung am Markt Castrop und in der Gastronomie des Parkbades Süd.  

Lesen Sie jetzt