Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Wartburgstraße wird erneut gesperrt

Brückenbau

Am Mittwoch, 25. August, rollen – wie bereits in der vergangenen Woche – Schwertransporter mit Stahlteilen für die neue Wartburgbrücke am Rhein-Herne-Kanal in Henrichenburg an. Dafür muss die Wartburgstraße im Baustellenbereich von zwei Uhr nachts bis 14 Uhr am Nachmittag für den Verkehr voll gesperrt werden. Ein Überqueren der Brücke ist in diesem Zeitraum nicht möglich.

HENRICHENBURG

von Ruhr Nachrichten

, 24.08.2010
Wartburgstraße wird erneut gesperrt

Für den Bau der neuen Brücke an der Wartburgstraße muss die Straße wieder gesperrt werden.

Das Abbiegen von der Freiheitsstraße stadteinwärts in die Wartburgstraße und umgekehrt bleibt jedoch einspurig über eine Ampelschaltung bestehen. Die Gesamtmaßnahme wird durch das Wasserstraßen-Neubauamt Datteln durchgeführt.

Die Buslinien 233 und 481 werden umgeleitet. Der 233erBus nimmt eine Umleitung über „Suderwicher Straße“ und „Hebewerkstraße“. Die Haltestellen „Wartburgstraße“ und „Schöttelkamp“ werden zu den Haltestellen „Henrichenburg Mitte“ sowie „C-R Emschertalweg“ verlegt. Bei der 481 werden die Haltestellen „Wartburgstraße“ und „Schöttelkamp“ ersatzlos gestrichen, so dass Fahrgäste an der Haltestelle „Henrichenburg Mitte“ zusteigen können. Die Haltestelle auf der Becklemer Straße in Höhe „Auf der Flur“ bleibt bestehen. Die Ausschilderung der Umleitung wird zeitnah zum Termin der Sperrung erfolgen.

Lesen Sie jetzt