Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das bringt die Kirmes in Henrichenburg

Dorfkirmes findet zum 452. Mal statt

Fahrgeschäfte, Feuerwerk, Umleitungen: Wir haben zusammengetragen, was man zur Dorfkirmes in Henrichenburg wissen muss. Sie beginnt am Freitag, 25. Mai, um 16 Uhr - und hat eine lange Tradition.

Henrichenburg

25.05.2018
Das bringt die Kirmes in Henrichenburg

Die Kirmes in Henrichenburg findet vom 25. bis 27. Mai statt. © Volker Engel

Es ist definitiv eines der traditionellsten Feste im Jahreskalender der Stadt Castrop-Rauxel: Zum 452. Mal jährt sich in diesem Jahr die Dorfkirmes in Henrichenburg. Sie findet von Freitag, 25. Mai, bis Sonntag, 27. Mai, auf der Freiheitstraße und der Lambertstraße statt und verspricht wieder viel Vergnügen, wie die Stadtverwaltung in einer Ankündigung schreibt. Das ist geplant.

So können sich die Besucher auf traditionelle Fahrgeschäfte wie den Autoscooter oder den Schwanenflieger und kirmestypische Spezialitäten freuen. Jede Menge Spaß sollen auch die Jüngsten haben – im Kinderkarussell und auf dem Bungee-Trampolin, das hat ebenfalls schon Tradition im Castrop-Rauxeler Norden. Darüber gibt es an den verschiedenen Imbissständen wieder Süßes und Herzhaftes.

Offiziell wird die Kirmes von Bürgermeister Rajko Kravanja am Freitag um 16 Uhr mit einem Fassanstich eröffnet. Die Kinder bekommen Lebkuchenherzen. Ein Höhenfeuerwerk wird am Eröffnungstag bei Einbruch der Dunkelheit gezündet. Die Kirmes beginnt am Freitag und Samstag jeweils ab 14 Uhr, am Sonntag ab 11 Uhr.

Jetzt lesen
Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt