Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Ehemalige Kneipe ist nun ein Vintage-Café

Neueröffnung an der Langen Straße

Früher gab es in Daggis Eck an der Langen Straße 64 vor allem Bier und Schnaps. Heute gibt es Kaffee und Kuchen. Katja Gropp eröffnet dort am Wochenende „Katjas Café“. Dort bietet sie aber viel mehr als Frühstück und Getränke.

Habinghorst

, 01.06.2018
Ehemalige Kneipe ist nun ein Vintage-Café

Silke Rasmußen weist auf die Neueröffnung von Katjas Café an der Langen Straße hin. © Foto Regener

Die Buntglasscheiben erinnern noch an Daggis Eck, die Kneipe, die lange Zeit an der Langen Straße 64 residierte. Nun steht Katjas Café über der Tür. Hinter den Fenstern hat sich in den vergangenen Wochen viel getan.

Die neue Chefin heißt Katja Gropp. Die Kneipe hat sie mit viel Fleiß und noch mehr Ideen in ein schnuckeliges Café verwandelt. Im Vintage-Look, inspiriert von skandinavischen Vorbildern. Und genau wie in diesen Ländern kann man dort nicht nur essen, sondern auch einkaufen. Kleine Dinge, die den Alltag verschönern, aber auch Leckereien wie Fruchtaufstriche und Honig. Und Blumen, denn Katja Gropp hat nicht nur viel Erfahrung in der Gastronomie, sie ist auch gelernte Floristin.

Eröffnung an diesem Wochenende

An diesem Wochenende stellt sie sich vor, lädt ein zur Eröffnung. Zum Kennenlernfrühstück vormittags oder zu Erdbeerkurchen mit Sahne und Kaffee am Nachmittag. Dann werden hoffentlich viele potenzielle Stammgäste auf den urigen Bänken und Stühlen Platz nehmen. Sie sitzen an unterschiedlichen Tischen – mit Vintage-Weiß, Grau und zarten Pastelltönen hat Gropp es geschafft, dass alles zueinander passt.

Dieses besondere Flair wird ergänzt durch unterschiedliches Porzellan, natürlich auch Vintage, oder, auf gut Deutsch, gebraucht, geerbt oder vom Flohmarkt. Gemeinsam mit ihrer Angestellten Silke Rasmußen wird fast alles, was auf der Speisekarte stellt, selbst fabriziert. Brot, Kuchen und Aufstriche, den Honig steuert Imker Dinse bei. Nur Alkohol, das Kerngeschäft von Daggis Eck, gibt es nicht mehr.

Außengastronomie im Sommer

35 Sitzplätze kann sie bieten, sagt Katja Gropp. Dazu kommen, bei schönem Wetter, noch ein paar Logenplätze vor dem Café.

Lesen Sie jetzt

WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel

Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt