Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weiterhin auf "Grünen Wegen" - Grundschule lässt sich nicht unterkriegen

OBERCASTROP Trotz geringer Schülerzahlen fürs neue Schuljahr bleibt die Grundschule Grüner Weg bestehen und wandert mit ihren Schülern auf gesunden Pfaden. Die Mittagspausen in der Ganztagsschule sind ein kleines Fest für die Kinder - auch ohne Fett und Zuckerberge.

von Von Julia Grunschel

, 25.08.2008
Weiterhin auf "Grünen Wegen" - Grundschule lässt sich nicht unterkriegen

Beatriz und Marie-Sophie schmeckt das Essen in der Betreuung.

Wenn Brigitte Ring eines nicht mehr hören kann, dann sind das die Gerüchte, dass die Grundschule Grüner Weg geschlossen wird. „Uns gibt es noch, uns wird es weiterhin geben“, betont die Rektorin. 98 Schüler hat die Schule zurzeit. Dass nur 15 die erste Klasse besuchen, ist schon ein bisschen wenig.

 „Aber wir hatten Pech. Wir hatten 20 Anmeldung und fünf Kinder sind umgezogen“, erklärt die Rektorin. So etwas könne immer passieren, nur in einem schwachen Jahrgang falle die Zahl nun einmal deutlich mehr ins Gewicht. Mehr Freude macht da die Zahl 30. Das sind nämlich die Schüler, die das Betreuungsangebot der Offenen Ganztagsschule nutzen.

Männliche Unterstützung geholt

„Das sind immerhin ein Drittel unser Schüler. Im Vergleich zu anderen Schulen ist das viel“, betont Brigitte Ring. Noch mehr freut die Rektorin aber, dass Erzieherin Denise Hermann seit Schuljahrsbeginn eine zweite Kraft zur Seite steht: Timo Drescher. „Wir haben gezielt nach einem männlichen Erzieher gesucht.“

Lesen Sie jetzt