Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Weltreise startet mit Besuch am Taj Mahal

Reisebericht zweier Leser

Nach ihrem Abitur starteten die Freunde Maria Segat und Lester Kortmann am 12. August ihre zehnmonatige Welteise, der erste Stopp ist in Indien. Was die jungen Castroper dort zur Zeit erleben und wie ihre Eindrücke sind, berichten sie hier.

CASTROP-RAUXEL

17.08.2010
Weltreise startet mit  Besuch am Taj Mahal

Maria und Lester reisen zehn Monate lang um die Welt. Hier besuchen sie das Taj Mahal in Indien.

Am 15.08., dem indischen Unabhängigkeitstag, machen wir uns um 6 Uhr morgens vom Hotel auf den Weg, um das wohl bekannteste Gebäude Indiens zu besichtigen. Trotz der Touristenmassen, die wir dort schon um diese Uhrzeit antreffen, der extremen Hitze und der hartnäckigen Verkäufer und Guides, die uns einfach nicht in Ruhe lassen wollen, sind wir sofort fasziniert von der erhabenen Schönheit der Anlage.

Gesäumt von Ziergärten und Brunnen, in denen der Taj Mahal perfekt reflektiert wird, thront das Bauwerk auf einer Marmorplattform, sodass man dahinter nur den Himmel sehen kann. Je näher wir dem Taj kommen, desto weniger können wir seine unglaubliche Perfektion begreifen. Eine zeitlang sitzen wir im Schatten eines Minaretts auf dem Boden und versuchen, eine Unstimmigkeit in der Symmetrie der Architektur zu finden – doch vergeblich. Das Innere des Mausoleums kommt uns dann fast erschreckend simpel vor. Wir finden lediglich leere Steingänge und den Hauptraum, in dem die letzte Ruhestätte von Mumtaz Mahal und ihrem Mann Shah Jahan steht. Der Herrscher ließ das Gebäude zu Ehren seiner Frau erbauen, als diese starb.

Der Taj Mahal war bisher definitiv ein Highlight unserer Reise durch Nordindien, auf der wir bisher schon die Hauptstadt des Landes, Delhi, und mit Jaipur eine weitere bekannte Stadt besichtigt haben. In den nächsten Tagen werden wir eine Rundfahrt durch den Bundesstaat Rajashtan machen. Viele Grüße aus dem fernen Indien,Maria und Lester

Lesen Sie jetzt