Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Christof Kreutzer heuert in Bad Nauheim an

Düsseldorf/Bad Nauheim. Christof Kreutzer hat seinen Vertrag bei der Düsseldorfer EG aufgelöst und ist neuer Trainer beim Eishockey-Zweitligisten EC Bad Nauheim. Dort wurde der 50-Jährige am Donnerstag als Nachfolger von Petri Kujala vorgestellt. Der DEL-Club Düsseldorf hatte sich nach der vergangenen Saison von Kreutzer getrennt. Kujala sucht nach vier Jahren in Bad Nauheim eine neue Herausforderung.

Christof Kreutzer heuert in Bad Nauheim an

Christof Kreutzer. Foto: Maja Hitij/Archiv

„Die Freude ist definitiv groß“, sagte Kreutzer, der 2015/2016 als „Trainer des Jahres“ ausgezeichnet worden war. „Letzendlich war es für mich keine schwere Entscheidung. Ich kenne das Nauheimer Umfeld durch die Förderlizenz-Kooperation mit der DEG, welche wir ins Leben gerufen haben.“ Die Düsseldorfer teilten mit, dass der ursprünglich noch bis Ende April 2019 datierte Kontrakt mit Kreutzer nun zum 30. April ausläuft.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

BVB zum Kurztrip in die USA aufgebrochen

Dortmund. Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund ist am Sonntag zu einem Kurztrip in die USA aufgebrochen. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Peter Stöger flog über München nach Los Angeles. Dort bestreitet der BVB am kommenden Mittwoch (04.00 MESZ) ein Testspiel zur Einweihung des Bank-of-California-Stadions gegen den neu gegründeten Club Los Angeles FC (LAFC), ehe das Team am Donnerstag nach Dortmund zurückkehrt.mehr...

NRW

Verletzte nach Messerstichen in Bochum

Bochum. Mit einem Messer sind in Bochum-Wattenscheid zwei junge Männer verletzt worden - mindestens einer davon so schwer, dass eine Mordkommission ermittelt. Auf einem Spielplatz sei es am späten Freitagabend zu einer Auseinandersetzung gekommen, teilte die Polizei mit. Dabei soll ein alkoholisierter 19-jähriger Bochumer zwei 27-jährige Wattenscheider mit einem Messer angegriffen und verletzt haben. Sie kamen in Krankenhäuser. „Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht“, hieß es am Sonntagmittag. Der 19-jährige mutmaßliche Täter wurde von Polizisten festgenommen, als er während der Aufnahme des Falls an den Tatort zurückkehrte. Er sitzt nun in Untersuchungshaft.mehr...

NRW

Dressurreiterin Müller-Lütkemeier siegt erneut in Wiesbaden

Wiesbaden. Dressurreiterin Fabienne Müller-Lütkemeier aus Paderborn hat auch den zweiten Grand Prix des internationalen Reitturniers in Wiesbaden gewonnen. Bei ihrem Siegesritt am Sonntag hatte sie ihr Nachwuchspferd Fabregaz unter dem Sattel, bewertet wurden die beiden mit 73,043 Prozent. Zweite wurde Dorothee Schneider aus Framersheim mit Faustus (72,957), gefolgt von Hubertus Schmidt aus Borchen mit Imperio (72,043). Mit dieser Prüfung haben sich die Reiter für den Grand Prix Special am Montag qualifiziert. Müller-Lütkemeier hatte am Samstag auf ihrem Pferd D'Agostino bereits den Grand Prix und damit die Qualifikation für die Kür am Sonntagabend gewonnen.mehr...

NRW

Verteidiger Sané über Wechsel zu Schalke

Hannover. Bundesliga-Profi Salif Sané will mit seinem Wechsel von Hannover 96 zu Champions-League-Teilnehmer FC Schalke 04 seine eigene Weiterentwicklung vorantreiben. „Schalke ist der nächste Step, auch persönlich ein noch höheres Level zu erreichen“, sagte der 27-Jährige in einem Interview dem „Kicker“. Sané wechselt von 96 im Sommer zu den Schalkern, die sich im ersten Jahr unter Trainer Domenico Tedesco gleich für die Königsklasse qualifiziert haben. Bei Hannover sei es für ihn „wie in einer Familie“ gewesen, berichtete der Senegalese, der für sein Land als Abwehrspieler für die Fußball-WM in Russland (14. Juni bis 15. Juli) nominiert ist.mehr...

NRW

Ein Toter nach Wohnungsbrand im Kreis Wesel

Neukirchen-Vluyn. Nach einem Wohnungsbrand in Neukirchen-Vluyn im Kreis Wesel ist der 55-jährige Bewohner gestorben. Feuerwehrleute holten den allein lebenden Mann in der Nacht zum Sonntag aus seiner Wohnung im ersten Obergeschoss eines Wohn- und Geschäftshauses, teilte die Polizei mit. Er war bewusstlos. Der 55-Jährige starb später in einem Krankenhaus. Feuerwehrleute lüfteten das Gebäude, das den Angaben zufolge weiterhin bewohnbar ist. Die Ermittlungen zur Brand- und Todesursache dauern an.mehr...

NRW

Wanderfalke hat Platz zurückerobert: Bestand stabil

Düsseldorf. Gute Nachricht vom Wanderfalken: Vor einem halben Jahrhundert galt der Raubvogel in NRW als ausgestorben. Nun sind die Bestände stabil. Große Veränderungen werde es nicht geben, meinen Naturschützer.mehr...