Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Cockpit kippt Vereinbarung mit Eurowings zu Piloten-Übergang

Frankfurt/Main.

Für die Piloten der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin gibt es nun doch keinen geregelten Übergang zur Lufthansa-Tochter Eurowings. Der Vorstand der Vereinigung Cockpit hat die mit dem Unternehmen getroffene Vereinbarung zu den Einstellungsbedingungen gekippt. „Es darf nicht sein, dass ein Fast-Monopolist im deutschen Pilotenmarkt, ihre Position eiskalt ausnutzt, um einen Betriebsübergang zu umgehen“, sagte Vorstandsmitglied Jörg Handwerg zur Begründung. Eurowings verlangt, dass sich Air-Berlin-Beschäftigte neu bewerben.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Schlaglichter

Pechstein bei Olympia-Premiere im Massenstart auf Platz 13

Pyeongchang. Eisschnellläuferin Claudia Pechstein ist bei der Olympia-Premiere im Massenstart klar an einer Medaille vorbeigelaufen. Zwei Tage nach ihrem 46. Geburtstag kam die Berlinerin in Pyeongchang nicht über Rang 13 hinaus. Die Japanerin Nana Takagi gewann Gold. Silber ging an die Südkoreanerin Kim Bo Reum, Bronze an die Niederländerin Irene Schouten. Für Pechstein war es das 19. Rennen bei olympischen Winterspielen.mehr...

Schlaglichter

Kostenloser Nahverkehr - Modellstädte wollen Details klären

Bonn. Die Bürgermeister der fünf von der Bundesregierung ausgewählten Modellstädte für Gratis-Nahverkehr reisen am Montag mit vielen Fragen zu einem ersten Treffen mit Regierungsvertretern nach Bonn. Es geht um kostenlose Busse und Bahnen im Kampf gegen zu schmutzige Luft. „Wir erhoffen uns vor allem Klarheit über die finanzielle Ausstattung des Versuchs und über den Rechtsrahmen“, sagt Mannheims Oberbürgermeister Peter Kurz. Beim dem Treffen soll es sich um ein Auftaktgespräch handeln. Eingeladen sind die Stadtoberhäupter von Mannheim, Reutlingen, Herrenberg, Bonn und Essen.mehr...

Schlaglichter

Studie: Großteil der GroKo-Versprechen von 2013 eingelöst

Berlin. Die große Koalition der vergangenen Wahlperiode hat einen großen Anteil ihrer Versprechen aus dem Koalitionsvertrag eingelöst. Insgesamt seien 79 Prozent der 188 konkreten Versprechungen voll oder teilweise erfüllt worden, heißt es in einer Studie der Bertelsmann Stiftung, die der dpa vorliegt. Die Wähler haben allerdings einen anderen Eindruck: Nur 13 Prozent sind der Meinung, alle, fast alle oder zumindest ein Großteil der Versprechen der GroKo von 2013 seien tatsächlich eingelöst worden.mehr...

Schlaglichter

Tödlicher Streit unter Teenagern: 15-Jährige stirbt

Dortmund. Tödlicher Streit unter Teenagern: Eine 15-Jährige ist gestern auf einem Parkdeck in Dortmund mit einem Messer tödlich verletzt worden. Vorher hatte sie Streit mit einer 16-Jährigen gehabt. Die Jugendliche starb im Krankenhaus. Die 16-Jährige wurde festgenommen, eine Mordkommission hat die Ermittlungen übernommen.mehr...

Schlaglichter

Chef de Mission: Gehören wieder zu den führenden Nationen

Pyeongchang. Deutschland hat sich bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang nach Ansicht von Chef de Mission Dirk Schimmelpfennig in der Weltspitze zurückgemeldet. „Man kann sagen, dass wir wieder zu den führenden Wintersportnationen gehören, hinter den überragenden Norwegern“, sagte er bei der Bilanzpressekonferenz im Deutschen Haus. Nachdem die Ergebnisse bei den Winterspielen von 2002 bis 2014 zurückgegangen seien, „ist dies hoffentlich die Trendwende gewesen“. Die 19 Medaillen von Sotschi sind schon am vorletzten Wettkampftag weit übertroffen.mehr...

Schlaglichter

Gabriel geht auf Juso-Chef Kühnert zu

Berlin. Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel hat an seine Partei appelliert, den Juso-Vorsitzenden und entschiedenen GroKo-Gegner Kevin Kühnert stärker einzubinden. In der Sache sei er anderer Meinung als der Juso-Chef, sagt Gabriel dem „Spiegel“. Aber ihn beeindrucke das Engagement der Jungsozialisten um Kühnert. „Da kämpfen tolle junge Leute. Was will eine Partei mehr?“, sagte Gabriel. Kühnert steht an der Spitze der Gegner einer erneuten GroKo. Bis kommenden Freitag läuft dazu noch der SPD-Mitgliederentscheid.mehr...