Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Colorado, Alabama, Tennessee: Reise-News aus den USA

In Denver findet derzeit die Reisemesse IPW statt. Dort stellen Tourismusvertreter und Veranstalter auch interessante Ziele im eigenen Land vor. Zu ihnen gehört unter anderem ein Outdoor-Erlebnispark in Colorado.

Colorado, Alabama, Tennessee: Reise-News aus den USA

Am Snowmass Mountain eröffnet am 22. Juni ein Outdoor-Erlebnispark. Dort gibt es unter anderem eine Zipline-Baumwipfeltour und einen Hochseilparcours. Foto: Jeremy Swanson/Aspen Snowmass

Outdoor-Erlebnispark in Aspen öffnet im Juni

Am Snowmass Mountain in Colorado wird am 22. Juni ein neuer Outdoor-Erlebnispark öffnen. Wie bereits angekündigt, wird The Lost Forest eine Zipline-Baumwipfeltour, Hochseilparcours, eine Kletterwand und ein Netz an Wander- und Mountainbikestrecken bieten. Im Winter hat bereits eine Rodelbahn eröffnet, die ganzjährig betrieben wird. Der übrige Park wird bis 3. September täglich offen sein, im September jeweils am Wochenende, wie das Skigebiet Aspen Snowmass zur Reisemesse IPW in Denver mitteilt. Der Tagespreis für den Lost Forest inklusive Lift beträgt 84 Dollar (rund 71 Euro). Die geführte Zipline-Tour plus Tageskarte für den Park kostet 184 Dollar (156 Euro).

Neues Museum in Alabama zeigt Geschichte der Sklaverei

In Montgomery im US-Bundesstaat Alabama gibt es ein neues Museum, das sich mit der Geschichte der Versklavung und Segregation der afroamerikanischen Bevölkerung beschäftigt. Das „The Legacy Museum: From Enslavement to Mass Incarceration“ wurde Ende April eröffnet, wie das Alabama Tourism Department zur Reisemesse IPW in Denver mitteilt. Ein Skulpturenpark, das National Memorial for Peace and Justice, erinnert ebenfalls an die Zeit. Die Sklaverei in den USA wurde 1865 nach dem Amerikanischen Bürgerkrieg formell abgeschafft. Bis zur Gleichberechtigung der Afroamerikaner war es aber noch ein langer Weg.

Tennessee State Museum in Nashville zieht um

Das Tennessee State Museum in Nashville zieht innerhalb der Stadt um. Das Museum, das sich mit der Geschichte des US-Bundesstaates befasst, wird im Oktober 2018 im Bicentennial Mall State Park wiedereröffnet, wie die Tourismusvertretung Tennessees zur Reisemesse IPW in Denver mitteilt. Seit Anfang Mai ist das alte Museum geschlossen. Zudem ist 2019 die Eröffnung des National Museums of African American Music geplant. Nashville wird auch „Music City“ genannt.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Reise und Tourismus

Was das neue Reiserecht bringt

Kempten. Ab 1. Juli gilt in Deutschland ein neues Pauschalreiserecht. Damit sollen Online-Buchungen besser abgesichert werden. Der Urlauber bekommt mehr Insolvenzschutz und Informationen. Große Veranstalter weiten ihren „Vollkasko-Schutz“ aus - freiwillig und kostenlos.mehr...

Reise und Tourismus

Reisetipps: Nordsee-Segeltörn, Bikerfest und Uhrenmuseum

Ob Wasserfreund, Motorrad-Enthusiast oder Uhren-Liebhaber: Im Sommer gibt es für Reisende unzählige Möglichkeiten, neue Urlaubsziele zu entdecken. Beispielsweise wird auf der Nordsee demnächst ein Segeltörn zum Nationalpark Wattenmeer angeboten.mehr...

Reise und Tourismus

Neue Aussichtsplattform mit Blick über Washington

Arlington. Die US-Hauptstadt Washington hat mit dem Weißen Haus, dem Kapitol und dem Supreme Court viel zu bieten. All dies lässt sich nun von einer neuen Aussichtsplattform im CEB Tower betrachten.mehr...

Reise und Tourismus

Indien-Visum kostet jetzt deutlich mehr

Neu-Delhi. Ein Visum gehört in einigen Ländern zur Pflichtausstattung für Reisende. Umso ärgerlicher, wenn die Anschaffungskosten dafür steigen. Dies ist nun beim Visum für Indien der Fall.mehr...

Reise und Tourismus

Online einchecken und früher am Flughafen sein

Frankfurt/Main. Überfüllte Terminals, lange Schlangen am Check-in-Schalter: An den deutschen Flughäfen empfinden Passagiere in der Ferienzeit oft eher Stress als Urlaubsvorfreude. Sie können aber selbst einiges tun, um trotz des Andrangs entspannt ins Flugzeug zu kommen.mehr...

Reise und Tourismus

Das Geschäft mit dem Reisehunger

Berlin. Stulle vergessen? Auf Bahnfahrten, Busreisen und Flügen wollen Unternehmen eigene Speisen verkaufen. Im ICE geht dabei ein Gericht noch öfter über den Tresen als Chili con Carne.mehr...