Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Commerzbank-Chef erwartet Filialsterben in der Branche

Frankfurt/Main (dpa) Commerzbank-Chef Martin Blessing sagt seiner Branche ein massives Filialsterben voraus. «Im Moment haben wir über alle Bankengruppen hinweg - also Privatbanken, Volksbanken und Sparkassen - noch rund 35 000 Filialen in Deutschland», so Blessing.

Commerzbank-Chef erwartet Filialsterben in der Branche

Nach Überzeugung von Commerzbank-Chef Martin Blessing wird die Zahl der Bankfilialen in Deutschland deutlich abnehmen. Foto: Arne Dedert

«Davon wird in den nächsten zehn Jahren nach meiner Überzeugung bis zu einem Drittel schließen», sagte Blessing der «Rheinischen Post».

«Auch wenn es weniger Filialen geben wird, bedeutet diese Entwicklung nicht, dass das Filialmodell in Deutschland stirbt», sagte Blessing. Gerade bei persönlicher Beratung zu Geldanlage, Altersvorsorge oder Immobilienfinanzierung bleibe die Geschäftsstelle ein wichtiger Anlaufpunkt für Kunden.

Für die Aktionäre der teilverstaatlichten Commerzbank wird unterdessen die erste Dividende seit 2007 wahrscheinlicher. Blessing bekräftigte in dem Interview: «Für dieses Jahr haben wir wieder eine Ausschüttung geplant, auch wenn man das nach einem halben Jahr natürlich noch mit Vorsicht sagen muss.» Nach einem guten ersten Quartal 2015 hatte der Frankfurter Dax-Konzern 57 Millionen Euro für eine mögliche Gewinnausschüttung an die Anteilseigner reserviert.

Interview Blessing «Rheinische Post»

Informationen zur Hauptversammlung 2015

Kennzahlen Commerzbank

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Wirtschaft

Höhenflug der Ölpreise macht Autofahren teurer

Frankfurt/Main (dpa) Die Ölpreise sind in jüngster Zeit kräftig gestiegen - das macht sich auch an den Zapfsäulen bemerkbar. Neben einer Reihe von Konflikten und politischen Unsicherheiten in den Fördergebieten, spielt auch die Aussicht auf eine wieder wachsende Nachfrage eine wichtige Rolle.mehr...

Wirtschaft

Brent-Öl steigt auf den höchsten Stand seit Mitte 2015

New York (dpa) Die Ölpreise haben am Montag deutlich zugelegt. Der Preis für die Nordseesorte Brent stieg auf den höchsten Stand seit Juli 2015. Am Abend lag der Preis für ein Barrel (159 Liter) bei 58,84 US-Dollar und damit mehr als 2 Dollar höher als am Vortag.mehr...

Wirtschaft

Volkswirte: Export sorgt auch 2018 für Konjunktur-Schub

Nürnberg (dpa) Zuletzt sorgten vor allem Verbraucher für konjunkturellen Rückenwind. Inzwischen gewinnen nach Einschätzung von Konjunkturexperten auch die Exporte wieder an Bedeutung. Vor allem deutsche Maschinen sind im Ausland wieder stärker gefragt.mehr...

Wirtschaft

Commerzbank kann Stellenabbau durchziehen

Frankfurt/Main (dpa) Die Commerzbank will Tausende Stellen streichen. Jetzt hat sich das Institut mit den Arbeitnehmervertretern auf die Rahmenbedingungen geeinigt. Details sind allerdings noch offen.mehr...