Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Corrochano übernimmt: Regensburg beendet Trainersuche

Regensburg (dpa) Selbst über Lothar Matthäus war in der Oberpfalz als Trainer für Jahn Regensburg spekuliert worden. Doch der Zweitliga-Aufsteiger hat lieber einer unspektakulären Lösung den Vorzug gegeben: Nach wochenlanger Suche ist die Wahl auf Oscar Corrochano gefallen.

Corrochano übernimmt: Regensburg beendet Trainersuche

Der Zweitligaaufsteiger Jahn Regensburg hat einen neuen Trainer: Oscar Corrochano. Foto: Uli Deck

Der 35-Jährige wurde als Nachfolger des abgewanderten Erfolgstrainers Markus Weinzierl präsentiert. «Wir haben uns bei der Trainerfrage bewusst Zeit gelassen, um die richtige Entscheidung zu treffen», teilte Jahn-Manager Franz Gerber mit.

Für Corrochano ist der Profi-Fußball Neuland. «Ich freue mich sehr über die Chance, den Jahn in der 2. Bundesliga zu trainieren und werde die Herausforderung voller Tatendrang angehen», ließ der Deutsch-Spanier wissen. Er hatte in der vergangenen Saison mit der U23-Mannschaft von Eintracht Frankfurt den dritten Platz in der Regionalliga Süd belegt.

Die Fußstapfen von Weinzierl, der als neuer Trainer von Bundesligist FC Augsburg einen persönlichen Doppelaufstieg geschafft hat, sind groß. Dennoch glaubt Jahn-Manager Gerber, dass er in Corrochano einen Trainer gefunden zu haben, «der optimal in unser Anforderungsprofil passt». Insgesamt lagen Gerber 200 Bewerbungen für den Posten vor.

Die Erwartungen an den Neuen sind einfach: Mit bescheidenen Mitteln eine schlagkräftige Truppe formen, die den Ligagrößen 1. FC Köln, Hertha BSC Berlin und 1. FC Kaiserslautern trotzen kann. Der Klassenverbleib der Regensburger, die zuletzt vor neun Jahren im Fußball-Unterhaus spielten, wäre ein echter Erfolg für Corrochano.

Meldung Verein

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

2. Liga

Alle Bundesligisten und Zweitligisten erhalten Lizenz

Frankfurt/Main (dpa) Alle 36 Fußballvereine der 1. und 2. Bundesliga erhalten die Lizenz für die kommende Saison. Das teilte die Deutsche Fußball Liga(DFL) in Frankfurt/Main mit.mehr...

2. Liga

Pereira will bei 1860 München mehr Qualität sehen

München (dpa) Das Ergebnis stimmte, aber der neue "Löwen"-Coach erwartet mehr vom Fußball. Beim Sieg gegen Fürth sieht Vítor Pereira zu viel "Hin und Her". Zur Verbesserung soll die Einkaufstour des Investors beitragen.mehr...

2. Liga

Aue mit 0:1-Niederlage in Aachen

Aachen (dpa) Nach fünf Jahren 2. Bundesliga ist der Abstieg für Erzgebirge Aue kaum zu vermeiden. Die Sachsen verloren bei Alemannia Aachen durch einen späten Gegentreffer mit 0:1 (0:0) und haben bei fünf ausstehenden Spielen bereits acht Punkte Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze.mehr...

2. Liga

Jena erkämpft gegen Spitzenreiter Gladbach ein 2:2

Jena (dpa) Der FC Carl Zeiss Jena ist in der 2. Fußball-Bundesliga an einer faustdicken Überraschung knapp vorbeigeschrammt. Die abstiegsbedrohten Thüringer trennten sich vom Spitzenreiter Borussia Mönchengladbach mit 2:2 (2:0).mehr...