Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Czok rettet dem BVH einen Punkt

Fußball

Nach dem Schlusspfiff hat Christian Gabmaier erst einmal kräftig durchgeatmet. Der Punktgewinn beim 0:0 in Herten war mehr als glücklich.

HOLSTERHAUSEN

29.08.2010
Czok rettet dem BVH einen Punkt

"Kiki" Gabmaier wusste, dass der Punktgewinn in Herten glücklich war..

Die Gastgeber haben sich vor der Saison erheblich verstärkt. Da aber viele Spieler erst spät zum Kader stießen, haben die Hertener die ersten zwei Begegnungen verloren. Die dritte sollte am heimischen Katzenbusch unbedingt gewonnen werden. BVH-Trainer Gabmaier wusste von der offensiven Taktik des Gegner und verstärkte von Beginn an seine Abwehr mit einem vierten Spieler. So war es nicht so überraschend, dass die Holsterhausen nicht besonders viele Chancen hatten. Der junge Defensivmann Max Paul kam zwei Mal mit nach vorne, verpasste den Ball in aussichtsreicher Situation aber um wenige Zentimeter. Herten tat mehr für den Angriff, doch BVH-Schlussmann Marcel Czok war mit tollen Reaktionen zur Stelle.

Auch im zweiten Durchgang stand Czok im Mittelpunkt des Geschehens, und zwar öfter als ihm lieb war. Die Entlastungsangriffe des BVH wurden immer seltener, unter anderem auch, weil Kim Weltei in der 56. Minute verletzt vom Feld musste. Okay Kara, der ins Spiel gekommen war, war nicht fit genug, um für Akzente zu sorgen. Czok brachte die Hertener Angreifer zur Verzweiflung, weil er auch die besten Einschussmöglichkeiten zunichte machte. In der 71. Minute war aber geschlagen, doch Sascha Mahlitz kratzte die Kugel noch von der Linie. Mit drei weiteren Glanzparaden hielt der BVH-Schlussmann seinen Kasten sauber, eine weiteres Mal rettete die Latte für ihn. Weitere Bestnoten im Abwehrbereich verdiente sich neben Sascha Mahlitz auch noch Michael Elvermann Bestnoten. In der Schlussminute hatte Ilkay Kara sogar noch den Siegtreffer auf dem Fuß, traf aber nicht.

Czok, Mahlitz, Reckmann (71. Bernt), Elvermann, Paul, Mahlitz, Richter, Ilkay Kara, Reiß, Welter (56. Wilkes), Strotmann, Tatuhey (46. Oktay Kara).

Fehlanzeige.