Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Entstanden aus dem früheren Karstadt-Lager ist der DHL-Standort in Königsborn noch immer hochgradig abhängig von dem Handelskonzern. Nun scheint Karstadt seinen Logistik-Auftrag neu vergeben zu wollen. 1400 Mitarbeiter wären betroffen. Offen ist, in welcher Weise.

Unna

, 22.08.2018

Noch haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei DHL in Königsborn genug zu tun. Bis zum 31. März 2020 läuft der Vertrag zwischen Karstadt und DHL – und damit der Hauptauftrag für den Logistikstandort in Königsborn. Für die Zeit danach allerdings scheint es nicht nach einer weiteren Zusammenarbeit auszusehen. Das letzte Wort sei vielleicht noch nicht gesprochen, erklärt Rainer Ernzer, Sprecher der Deutsche Post DHL Group in Düsseldorf. „Es sieht aber eher so aus, als ob sich die Wege dann trennen werden.“

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt