Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

DRK: Mangel an Blutkonserven

Springe (dpa) Die hochsommerlichen Temperaturen der vergangenen Wochen haben dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zufolge zu einem dramatischen Mangel an Blutkonserven geführt.

DRK: Mangel an Blutkonserven

Die hochsommerlichen Temperaturen haben dem Deutschen Roten Kreuz (DRK) zufolge zu einem dramatischen Mangel an Blutkonserven geführt. (Bild: dpa)

«Wir haben bis zu 20 Prozent weniger Spender», sagte der Hauptabteilungsleiter für Blutspenderwerbung beim DRK in Springe (Niedersachsen), Olaf Witt. Normalerweise solle der Vorrat auf drei bis vier Tage gedeckt sein. «Wir sind fast auf einen Tag runter.» Das DRK Springe ist für die Bundesländer Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Bremen zuständig.

«Das ist ein klassisches Problem. Wenn die Temperaturen hoch gehen, kommen die Leute nicht mehr zu unseren Blutspendeterminen. Bei 30 Grad hat jeder ein Aktivierungsproblem», sagte Witt. «Was natürlich sehr dramatisch ist, weil wir Blut nicht lange haltbar machen können und von daher täglich auf Spenden angewiesen sind, 365 Tage im Jahr.» Es würden derzeit durchgängig alle Blutgruppen fehlen.

«Wenn wir diese Woche wieder 30 Grad und mehr hätten, dann wären wir wahrscheinlich Ende der Woche so weit, dass wir den Kliniken sagen müssten: 'Achtung Leute, jetzt wird es eng'», sagte Witt. «Es gibt keine Alternative, die Operationen können nur begrenzt verschoben werden, das Blut wird täglich gebraucht.» In Niedersachsen bestehe täglich der Bedarf von 2300 Blutspenden, bundesweit seien es 15 000.

«Wir fahren jetzt schon punktuell mit Autos durch die Straßen und machen Lautsprecherdurchsagen», sagte Witt. Es sei aber auch wichtig, dass nicht alle Leute auf einen Schlag Blut spenden. Die müssten kontinuierlich die nächsten Tage und Wochen kommen, um die Vorräte wieder aufzufrischen. Das DRK beliefere rund 80 Prozent aller Kliniken in Deutschland. Größere Krankenhäuser wie die medizinische Hochschule in Hannover hätten auch einen eigen Blutspendedienst.

DRK-Blutspendedienst: www.blutspende-nstob.de

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Gesund und Fit

Beim Grillen keine Brandbeschleuniger nutzen

Bonn (dpa/gms) - Beim Grillen sollten niemals Brandbeschleuniger verwendet werden. Immer wieder kommt es beim Benutzen von Mitteln wie Spiritus zu gefährlichen Verpuffungen und Rückzündungen, warnen Experten.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Allergiker müssen 2008 mit vielen Birkenpollen rechnen

Hamburg (dpa/tmn) Allergiker müssen sich in diesem Jahr auf besonders viele Birkenpollen einstellen. Darauf weist der Ärzteverband Deutscher Allergologen (ÄDA) in Hamburg hin.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Experte erwartet «Mückenjahr»

Mannheim (dpa/tmn) Trotz des harten Winters steht den Deutschen nach Expertenmeinung ein Sommer mit vielen Mücken bevor. «Es sieht so aus, dass es ein Mückenjahr wird», sagte der Biologe Norbert Becker.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Steckrüben als Eintopf zubereiten

Oldenburg (dpa/tmn) Auch in der kalten Jahreszeit gibt es eine gute Auswahl an regionalem Gemüse. Dazu gehört auch die Steckrübe, die von September bis April angeboten wird und hauptsächlich aus hiesigem Anbau stammt.mehr...

Leben : Gesund und Fit

Lorbeerblätter helfen der Verdauung

Würzburg (dpa/tmn) Lorbeerblätter würzen nicht nur Speisen. Sie können auch der Verdauung helfen. Denn sie sind reich an ätherischem Öl 1,8-Cineol und werden deshalb in appetit- und verdauungsfördernden Zubereitungen zur Magenstärkung eingesetzt.mehr...