Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

DTB-Damen im Fed-Cup-Halbfinale mit Görges und Kerber

Stuttgart. Das deutsche Fed-Cup-Team geht mit seinen Topspielerinnen Julia Görges und Angelique Kerber in das Halbfinale gegen Tschechien.

DTB-Damen im Fed-Cup-Halbfinale mit Görges und Kerber

Julia Görges hat nach dem Turnier in Charleston Angelique Kerber als beste deutsche Spielerin abgelöst. Foto: Mic Smith/AP

„Sie sind beide in so starker Verfassung, dass sie die besten Spielerinnen der Welt bezwingen können“, sagte Kapitän Jens Gerlach einer Pressemitteilung zufolge. Zudem nominierte er die Tennis-Profis Tatjana Maria und Anna-Lena Grönefeld für das Duell, das am 21. und 22. April in Stuttgart ausgetragen wird.

Die beiden Spitzenspielerinnen Görges und Kerber hatten in der ersten Fed-Cup-Runde gegen Weißrussland auf eine Teilnahme verzichtet, ihre Bereitschaft für das Halbfinale aber anschließend signalisiert. Deutschland gelang im Februar in Minsk mit kaum etablierten Kräften ein überraschender Erfolg.

Maria und Doppelspezialistin Grönefeld waren schon damals dabei gewesen. Antonia Lottner, die gegen Weißrussland erstmals im Fed Cup spielte, wird in Stuttgart als Trainingspartnerin helfen. In Minsk gehörte auch Anna-Lena Friedsam zum Kader, spielte dort aber nicht.

Deutschlands Nummer eins ist die 29-Jährige Görges, die zuletzt Kerber in der Weltrangliste wieder überholte und Elfte des Rankings ist. Die 30 Jahre alte Kielerin Kerber steht einen Platz dahinter.

Die Tschechinnen haben in Karolina Pliskova (6.) und Petra Kvitova (10.) zwei Spielerinnen unter den besten Zehn der Welt. Zudem gewann die Auswahl in den vergangenen sieben Jahren fünfmal den Titel. „Dennoch bin ich davon überzeugt, dass wir über die Qualität verfügen, um ins Endspiel einzuziehen“, sagte Gerlach.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tennis

Österreicher Thiem holt sich den Titel in Lyon

Lyon. Der Österreicher Dominic Thiem hat sich mit dem Titel beim Tennis-Turnier in Lyon auf die French Open eingestimmt. Der Weltranglisten-Achte setzte sich im Endspiel mit 3:6, 7:6 (7:1), 6:1 gegen den Franzosen Gilles Simon durch.mehr...

Tennis

Gojowczyk verliert Tennis-Finale in Genf glatt

Genf. Der deutsche Tennisprofi Peter Gojowczyk hat seinen zweiten Turniersieg auf der ATP-Tour klar verpasst. Der Münchner verlor das Endspiel in Genf 2:6, 2:6 gegen den Ungarn Marton Fucsovics. Für den 26 Jahre alten Weltranglisten-60. war es der erste ATP-Titel seiner Karriere.mehr...

Tennis

Zverev gleich zum Start gefordert

Paris. Die größte deutsche Tennis-Hoffnung bei den French Open muss schon am Eröffnungstag auf den Platz. Alexander Zverev ist am Sonntagabend im Stade Roland Garros gefordert. Ein anderer deutscher Profi verpasste bei der Einstimmung auf Paris einen Turniersieg.mehr...