Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dänischer Ex-Knast erlaubt Besuch hinter Gittern

Horsens (dpa/tmn) Ob aus Langeweile geschnitzt oder heimlich für die geplante Flucht gebastelt: An den Hinterlassenschaften ehemaliger dänischer Häftlinge dürfen jetzt auch Außenstehende teilhaben.

Relikte statt Delikte: Rund 10 000 originale Überbleibsel aus 153 Jahren Gefangenschaft sind jetzt in Dänemarks ehemaligem Staatsgefängnis zu sehen. Das Haus Fængslet in der Hafenstadt Horsens war bis 2006 Besserungs- und Verwahranstalt für dänische Gefangene, teilt die Tourismusorganisation Visit Denmark in Hamburg mit. Jetzt kommen die Fængslet-Gäste freiwillig: Denn die Verwalter des Ex-Knastes zeigen spannende und kuriose Details aus der kriminellen Vergangenheit des Hauses, zum Beispiel heimlich angefertigte Waffen, Hasch-Pfeifen oder selbst gemachte Spiele. Auch Dänemarks letztes Schafott ist dort ausgestellt. Fængslet dient in Zukunft außerdem als Veranstaltungsort für Konzerte und Theater.

Veranstaltungsprogramm

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Leben : Reisen

Spektakuläre Landschaften auf der Bundesgartenschau 2007

Gera/Ronneburg (dpa/gms) - «Spektakulär» ist für die diesjährige Bundesgartenschau nicht übertrieben. Um sich der Faszination Natur hinzugeben, sollten sich Besucher deshalb zwei Tage Zeit nehmen.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im niederländischen Keukenhof eröffnet im März

Köln (dpa/tmn) Für Gartenliebhaber öffnet der Keukenhof in den Niederlanden am 20. März wieder die Tore zu seiner alljährlichen Blumenschau. Das teilt das Niederländische Büro für Tourismus in Köln mit.mehr...

Leben : Reisen

Blumenalleen und Irrgärten auf Jersey besichtigen

St. Helier (dpa/tmn) Auf der englischen Kanalinsel Jersey öffnen von April bis August wieder viele Privatgärten ihre Tore für Besucher. Jeweils sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr stehen sie zu einem Spaziergang ein, teilt das Tourismusbüro der Insel in St. Helier mit.mehr...

Leben : Reisen

Belgischer Blumenteppich erstmals in Prag

Frankfurt/Main (dpa/tmn) Ein farbenprächtiges Spektakel bietet sich Pragbesuchern am ersten Septemberwochenende: Ein Teppich aus Hunderttausenden Begonienblüten wird von 3. bis 5. September den Altstädter Ring bedecken.mehr...

Leben : Reisen

Blumenschau im Keukenhof: Liebesgrüße aus Russland

Köln (dpa/tmn) Unter dem Motto «From Russia with Love» steht in diesem Frühjahr die Blumenschau im Keukenhof in den Niederlanden. Zu sehen gibt es unter anderem ein großes Blumenmosaik, das die Basilius-Kathedrale in Moskau zeigt.mehr...

Leben : Reisen

In Zuiderwoude und anderswo: Zum Tee in den Garten

Zuiderwoude (dpa/tmn) Nicht jeder denkt bei Urlaub in den Niederlanden gleich an Tee trinken. Aber Möglichkeiten dazu gibt es mehr als genug, oft mitten im Grünen. Die Teekultur unseres Nachbarlandes lässt sich fast immer mit dem Fahrrad entdecken.mehr...