Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Dallas verliert ohne Nowitzki - Kleber mit Double-Double

Philadelphia. Ohne Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen NBA die dritte Niederlage nacheinander kassiert.

Dallas verliert ohne Nowitzki - Kleber mit Double-Double

Bostons Greg Monroe (unten) und Tyler Dorsey von den Atlanta Hawks kämpfen im zweiten Viertel um den Ball. Foto: Michael Dwyer/AP

Die Texaner mussten sich den Philadelphia 76ers mit 97:109 (48:61) geschlagen geben. Der 39-jährige Würzburger, der erst kürzlich am linken Knöchel operiert worden war, steht den Mavs in dieser Saison nicht mehr zur Verfügung. Landsmann Maxi Kleber überzeugte bei der Auswärtsniederlage mit elf Punkten und zehn Rebounds. Für den 26-jährigen Würzburger war es das erste Double-Double seiner NBA-Karriere.

Vor dem letzten Spiel der regulären Saison belegt Dallas mit 24 Siegen und 57 Niederlagen weiter den drittletzten Platz in der Western Conference. Die Mavs haben auch im zweiten Jahr in Serie den Einzug in die Playoffs verpasst.

Die Atlanta Hawks feierten hingegen ohne Jungstar Dennis Schröder den zweiten Sieg nacheinander. Das Team aus Georgia besiegte die Boston Celtics 112:106 (49:58). Der 24-jährige Brauschweiger Schröder fällt aufgrund einer Knöchelverletzung bis zum Saisonende aus. Bostons 26-jähriger Nationalspieler Daniel Theis fehlt seinem Team ebenfalls bis nach der Spielzeit. Er hatte im vergangenen Monat einen Meniskusriss erlitten. Die Hawks bleiben mit 24 Siegen und 57 Niederlagen das schlechteste Team in der Eastern Conference. Boston liegt mit 54 Siegen und 26 Niederlagen auf dem zweiten Platz im Osten.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

US-Sport

Entscheidung im Hymnenstreit spaltet NFL

Atlanta. Die Football-Profis aus der nordamerikanischen NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen - oder in der Kabine bleiben. Die Liga zeigt sich nach der Entscheidung gespalten. Präsident Trump begrüßt sie.mehr...

US-Sport

NHL: Washington nach 20 Jahren wieder im Stanley-Cup-Finale

Tampa. Die Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben zum ersten Mal seit 1998 wieder das Stanley-Cup-Finale erreicht. Das Team aus der US-Hauptstadt besiegte die Tampa Bay Lightning im entscheidenden siebten Spiel der Halbfinalserie klar 4:0 (1:0, 2:0, 1:0).mehr...

US-Sport

NFL-Entscheidung: Spieler müssen während der Hymne stehen

Atlanta. Spieler der nordamerikanischen Football-Profiliga NFL müssen künftig während des Abspielens der Nationalhymne stehen. Sollten sie als ein Zeichen des Protests knien, würden die Vereine bestraft, teilte NFL-Commissioner Roger Goodell beim NFL-Frühjahrstreffen in Atlanta mit.mehr...