Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Damian Le Bas unerwartet gestorben

Berlin/Worthing. Der britische Künstler sei am Samstag in seinem Haus im südenglischen Worthing gestorben, wie seine Berliner galerie mitteilte. Er sei nur 54 geworden.

Damian Le Bas unerwartet gestorben

Das britische Künstler-Ehepaar Delaine und Damian Le Bas im November während eines Presserundgangs zum 3. Berliner Herbstsalon des Maxim Gorki Theaters. Foto: Soeren Stache

Der britische Künstler Damian Le Bas ist tot. Er starb am Samstag in seinem Haus im südenglischen Worthing im Alter von 54 Jahren. Das teilte die Berliner Galerie Kai Dikhas am Montag mit.

Le Bas sei „völlig unerwartet“ gestorben, hieß es in der Mitteilung. Le Bas hatte sich einen Namen mit Collagen und der Bearbeitung von Landkarten gemacht. Er thematisierte in seinen Werken die eigene Herkunft aus einer Familie britischer Roma.

Le Bas war am ersten Pavillon der Sinti und Roma auf der Biennale in Venedig 2007 beteiligt. Noch für die laufende Spielzeit gestaltete er ein Bühnenbild am Gorki-Theater in Berlin. Er sei eine der treibenden Persönlichkeiten der Bewegung der Künstler und Künstlerinnen der Sinti und Roma in Europa gewesen, teilte die Galerie Dikhas mit. Le Bas hinterlässt seine Frau, die Künstlerin Delaine Le Bas, und einen erwachsenen Sohn.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Kunst

Große Werkschau für Baselitz in Basel

Basel. Sein Markenzeichen sind Motive, die auf dem Kopf stehen: der Maler Georg Baselitz. Er selbst steht mit beiden Beinen fest im Leben, wie sein Geschäftssinn zeigt: Von besonders erfolgreichen Motiven hätte er gerne mehr gemalt, weil das viel Geld bringe.mehr...

Kunst

Große Schau zu Neo Rauch in Zwolle

Zwolle. Neo Rauch ist einer der bekanntesten deutschen Maler. Seine Bilder geben Rätsel auf, befremden und verzaubern. Nun zeigt ein Museum in den Niederlanden eine große Schau des Malers aus Leipzig.mehr...

Kunst

Emder Kunsthalle geht nach Umbruch neue Wege

Emden. Die Besucherzahlen sind vergangenes Jahr gesunken, doch das Museum ist dennoch zufrieden. Der neue Direktor des Hauses will auch zukünftig darauf verzichten, möglichst gefällige und leicht konsumierbare Kunst zu zeigen.mehr...

Kunst

Erinnerung an den Zeichner Paul Holz

Pasewalk/Schleswig. Ob Landschaften, Porträts oder Szenen des Landlebens: Zeichner Paul Holz wird zu den wichtigsten Künstlern seiner Zeit gezählt. Zum 80. Todestag erscheint ein neuer Katalog, der in seinem Geburtshaus vorgestellt wird.mehr...