Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Daniel Diaz eröffnet Torreigen

WATTENSCHEID Zu einem deutlichen 5:0 (2:0)-Erfolg kam die SG 09 Wattenscheid in der Begegnung der NRW-Liga gegen den FC Gütersloh 2000.

von Von Jürgen Döweling

, 24.08.2008
Daniel Diaz eröffnet Torreigen

Torschütze Dimitrios Ropkas.

Allerdings sahen die 797 Zuschauer im Lohrheide-Stadion in den ersten 45 Minuten eine mäßige Partie von beiden Mannschaften. Überwiegend versuchten sowohl die Gäste aus Ostwestfalen als auch die Schützlinge von Trainer Dirk Helmig mit weiten Pässen für Löcher in der gegnerischen Abwehr zu sorgen, doch überwiegend wurden Fehlpässe produziert, so dass bei beiden Teams von einem vernünftigen Spielaufbau keine Rede sein konnte. Da aber die Helmig-Schützlinge die spielerisch etwas bessere Elf waren, führten die Gastgeber zur Pause verdient mit 2:0. Allerdings hatte Daniel Diaz beim Führungstreffer Glück, als er den Ball nicht richtig traf und Gäste-Keeper Kuschmann auf dem falschen Fuß erwischte. Kurz vor der Pause erhöhte Farat Toku mit einem von Heinrich an Ozan Yilmaz verursachten Foulelfmeter zum Pausenstand.

Erst nach dem Wechsel lief es dann richtig rund und die 09-Fans sahen eine richtig gute Leistung ihrer Mannschaft. Erst drei Minuten waren gespielt, da sorgte Dimitrios Ropkas für die Vorentscheidung. Nach einem Eckball von Timo Erdmann war die einzige etatmäßige Spitze mit dem Kopf zur Stelle. Wiederum nur drei Minuten später traf Daniel Diaz mit dem schönsten Tot des Tages. Aus 18 Metern setzte er den Ball unhaltbar aus der Drehung in die Maschen. Nach einer Stunde hatten die Gäste ihre erste Möglichkeit. Heinrich traf den Pfosten und wenig später konnte Borba einen Patzer von Christoph Schmitt nicht nutzen und jagte das Spielgerät unbedrängt über die Latte. Die Schlussviertelstunde gehörte wieder den 09ern, die allerdings zunächst keine zählbaren Erfolge verbuchen konnte, obwohl Chancen durch Dimitrios Ropkas, Daniel Diaz, Ozan Yilmaz und Jonas Kaczenski vorhanden waren. Erst sechs Minuten vor dem Abpfiff traf die Helmig-Elf wieder. Nach einer schönen Kombination über Sven Wienecke und Timo Erdmann machte Dimitrios Ropkas auch seinen Doppelpack perfekt. Wenig später sah der Gütersloher Cömert nach einem Foul an Daniel Diaz die Rote Karte.

SG 09 Wattenscheid: Kunz, Köksal (84. Schreier), Schweer, Schmitt, Hensel (70. Kaczenski), Toku, Erdmann, Yilmaz, Yesilmen (80. Wienecke), Diaz, Ropkas. Tore: 1:0 (26.) Diaz, 2:0 (45.) Toku (11m), 3:0 (48.) Ropkas, 4:0 (51.) Diaz, 5:0 (84.) Ropkas.