Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

VfL vor Westschlager

Danny Latza auf einem guten Weg

BOCHUM Vor dem Westschlager gegen Fortuna Düsseldorf sind beim VfL Bochum noch nicht alle Personalien geklärt.

Danny Latza auf einem guten Weg

Bochums Danny Latza (l.), hier gegen Schalkes Max Meyer, soll Donnerstag wieder zum Einsatz kommen.

Mittelfeldspieler Danny Latza, der im Spiel beim FSV Frankfurt nach rund 50 Minuten mit einer Bauchmuskelzerrung ausgewechselt werden musste, absolvierte am Montag leichtes Lauftraining, das keine Probleme verursachte. „Wenn es sich so weiterentwickelt, dann wird er wohl am Donnerstag spielen können“, meinte VfL-Trainer Peter Neururer am Montag nach einer Trainingseinheit im „Regenerativ- und Spaßbereich.“ Anders ausgedrückt: die VfL-Profis absolvierten auf dem Nebenplatz des rewirpowerSTADIONS ein Fußballtennis-Turnier. Nicht daran beteiligt waren die Torhüter, die mit Peter Greiber ihr Programm absolvierten. Dabei ist Andreas Luthe nach Auskunft des Cheftrainers auf dem Weg zurück in den Kader. Ob es aber schon für das Spiel gegen Fortuna Düsseldorf reicht, ließ Peter Neururer noch offen. Allerdings stellte der Cheftrainer fest: „Sollte Andi Luthe in den Kader zurückkommen, spielt er auch. Er wird sich nicht auf die Bank setzen.“ Dort muss dann wieder Michael Esser Platz nehmen, der in den vergangenen drei Liga-Spielen im VfL-Tor stand und ein überzeugender Vertreter des Kapitäns war. Offen ist auch noch, ob Jan Simunek nach seinen Adduktorenproblemen ins Mannschaftstraining zurückkehren kann. Am Montag fehlte der Abwehrchef beim Training. Es ist daher wahrscheinlich, dass er erneut von Malcolm Cacutalua vertreten wird, der auch in Frankfurt an der Seite von Patrick Fabian eine gute Leistung zeigte. Co-Trainer Frank Heinemann und VfL-Praktikant Marcel Maltritz beobachteten die Fortuna am Sonntag im Spiel gegen Heidenheim. Für das Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf waren bis Montag rund 14 000 Eintrittskarten verkauft. Um am Spielabend lange Schlangen vor den Stadionkassen zu vermeiden, bittet der VfL darum, von der Möglichkeit des Vorverkaufs Gebrauch zu machen.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Frauenfußball

Personalplanung in Höntrop noch nicht beendet

HÖNTROP Bei den Landesliga-Fußballerinnen des SV Höntrop stehen vier Neuzugängen vor dem Anpfiff der Saison 2014/15 zwei Abgänge gegenüber: Das Rothosen-Trainer-Duo Hans Skopek und Jürgen Tolksdorf nimmt in seinen Kader Sabine Reinhold (Fortuna Herne), Sandra Schitke (SV BW Weitmar 09) sowie Julia Rogmann und Jeannine Sellhoff (beide eigene Jugend) auf.mehr...

Regiona,lliga West

SG09 fährt euphorisch zum Derby nach Essen

WATTENSCHEID Zur Knallerpartie des 13. Regionalliga-Spieltages kommt es am Sonntag (26.) an der Essener Hafenstraße. Gastgeber RWE erwartet die SG Wattenscheid 09 zum Derby zwischen zwei Traditionsvereinen. Angestoßen wird um 14 Uhr.mehr...

Regionalliga West

Pleitenserie muss gegen Gladbach enden

BOCHUM Die U 23 des VfL Bochum unternimmt am Samstag (25.) ab 14 Uhr in der Lohrheide den zehnten Anlauf, mal wieder eine Begegnung erfolgreich zu gestalten. Aber einfach wird dies gegen die U 23 von Borussia Mönchengladbach mit Sicherheit nicht.mehr...

VfL verliert in Leipzig 0:2

Bitterer Schluck aus der Dose

LEIPZIG Sein erstes Pflichtspiel gegen RB Leipzig verlor der VfL Bochum am Freitagabend mit 0:2 in der Red-Bull-Arena und damit auch erst einmal den Anschluss an die Spitzenplätze der Liga.mehr...

Regionalliga West

VfL II: Punktausbeute eines Absteigers

BOCHUM VfL-Trainer Thomas Reis versuchte erst gar nichts zu beschönigen: „Unsere Niederlage ist verdient. Gladbach war die stärkere Mannschaft. In der Schlussphase hat Torhüter Felix Dornebusch sogar noch eine deutlichere Niederlage verhindert.“mehr...