Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Dardai und Preetz nehmen Ersatztorwart Klinsmann in Schutz

Berlin. Vor dem Heimspiel am Samstag gegen den SC Freiburg haben die Verantwortlichen des Fußball-Bundesligisten Hertha BSC versucht, die Aufregung um ihren dritten Torhüter Jonathan Klinsmann einzudämmen.

Dardai und Preetz nehmen Ersatztorwart Klinsmann in Schutz

Ersatz-Torhüter Jonathan Klinsmann wird von den Hertha-Verantwortlichen vor Kritik in Schutz genommen. Foto: Soeren Stache

Der 20 Jahre alte Sohn des ehemaligen deutschen Nationalmannschafts-Kapitäns und Bundestrainers Jürgen Klinsmann war am 6. März von Herthas Torwarttrainer Zsolt Petry kritisiert worden. Unter anderem hatte Petry die „zu lockere“ Einstellung Klinsmanns bemängelt.

„Die Berichterstattung darüber war mir einen Tick zu negativ“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai. Klinsmann sei ein „guter Junge, der sich durchboxen“ müsse. Hertha-Manager Michael Preetz zeigte sich über Petrys Aussagen verärgert. „Zuerst werde ich mit unserem Torwarttrainer über die Unterschiede zwischen interner und externer Kommunikation reden“, sagte er.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Erste Bundesliga

Eintracht Frankfurt will Jovic fest verpflichten

Frankfurt/Main. Nach dem Halbfinal-Sieg gegen den FC Schalke 04 will Pokalfinalist Eintracht Frankfurt seinen bislang nur ausgeliehenen Siegtorschützen Luka Jovic langfristig verpflichten.mehr...

Erste Bundesliga

Kölns Lehmann fällt den Rest der Saison aus

Köln. Der 1. FC Köln muss für den Rest der Saison auf Fußball-Profi Matthias Lehmann verzichten. Der Kapitän des Bundesliga-Letzten zog sich im Training eine Verletzung am Ellenbogen zu, wie der Verein mitteilte.mehr...

Erste Bundesliga

Lizenz: Grünes Licht auch für den HSV in der ersten Runde

Frankfurt/Main. Die Erst- und Zweitligisten haben trotz weiter gestiegener Gehalts- und Transfersummen offensichtlich gut gewirtschaftet. Derzeit droht keinem Club der Lizenzentzug.mehr...

Erste Bundesliga

Freiburg konzentriert sich auf HSV-Spiel

Der abstiegsgefährdete Fußball-Bundesligist SC Freiburg will sich vor dem möglicherweise wegweisenden Kellerduell beim Hamburger SV nicht mehr mit dem kuriosen Videobeweis in der Halbzeitpause beim 0:2 in Mainz beschäftigen.mehr...

Erste Bundesliga

Hannover plant Überraschung gegen „brutal starke“ Bayern

Hannover. Fußball-Bundesligist Hannover 96 will gegen den großen Favorit und Serienmeister FC Bayern München am Samstag (15.30 Uhr) für eine Überraschung sorgen. mehr...