Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Das Erste zeigt Reportage „Türken, entscheidet Euch!“

Bremen. Wie sieht die Welt von viereinhalb Millionen Deutsch-Türken aus? Es gibt keine allgemeingültige Antwort auf diese Frage. Die Reportage beleuchtet verschiedene Standpunkte.

Das Erste zeigt Reportage „Türken, entscheidet Euch!“

Die Reporterin Gülseren Ölcüm (l.) im Gespräch Esma Akkus. Foto: Andy Lehmann/RB TV/Radio Bremen

Dem Selbstverständnis von Deutsch-Türken widmet sich die neue Reportagereihe „Rabiat“ im Ersten. „Türken, entscheidet Euch!“ heißt die jüngste Folge am Montag (28. Mai) um 22.45 Uhr.

Die „Rabiat“-Reporterin Gülseren Ölcüm nimmt die Zuschauer mit in die Welt von viereinhalb Millionen Deutsch-Türken, eine Welt voller Verunsicherung, seit die Türkei sich mehr und mehr von demokratischen Werten und von Europa entfernt, wie Radio Bremen mitteilt.

Der kleinste ARD-Sender ist für die Reihe verantwortlich. Die Reportage geht unter anderem der Frage nach, welche Standpunkte und Werte Deutsch-Türken haben. Ölcüm trifft beispielsweise Esma Akkus, die von der örtlichen Sparkasse entlassen wurde, weil sie in ihrem YouTube-Kanal mit Pro-Erdogan-Parolen provoziert. Oder sie spricht mit der YouTuberin Nihan, die Jahr für Jahr ihre Wohnung zu Weihnachten entsprechend dekoriert und dafür immer wieder kritisiert wird - weil sie Muslima sei.

„Rabiat“ ist ein neues, Ende April gestartetes Reportageformat, bei dem junge Reporterinnen und Reporter die Möglichkeit bekommen, ihre Geschichte für ein großes Fernsehpublikum zu erzählen. Radio Bremen zufolge sind es „Journalistinnen und Journalisten mit Haltung und Tiefgang im On, die auch mal voll in die Kamera sprechen“.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehen

Zehn Millionen sehen Schweizer WM-Triumph

Berlin. Der schlechte Einstieg der Deutschen bei der WM in Russland hat der allgemeinen Fußball-Begeisterung nicht geschadet. Selbst die Nachmittagsspiele bescherten dem ZDF am Freitag starke Werte.mehr...

Fernsehen

„Tatort“-Dreh in Deutschlands ältester Fußgängerzone

Kassel. Die Treppenstraße in Kassel war in den 50er Jahren hochmodern. Ein schönes Motiv ist die Fußgängerzone noch immer. Momentan finden hier Dreharbeiten für einen neuen „Tatort“ statt.mehr...

Fernsehen

„Roseanne“ bekommt Ablegerserie - ohne Roseanne

Los Angeles. Die beliebte Serie „Roseanne“ geht unter anderem Namen weiter. Nach einem rassistischen Tweet bleibt Hauptdarstellerin Roseanne Barr aber nur die Rolle der Zuschauerin.mehr...

Tipp des Tages

Die Nummer Eins - Deutschlands große Torhüter

Berlin. Ein Torhüter kann mit einer gelungenen Parade zum großen Held werden oder mit einem Patzer zum großen Verlierer. Die Doku „Die Nummer Eins“ versucht, diese Herausforderung genauer zu beleuchten. Präsentiert wird unter anderem ein selbstkritischer Oliver Kahn.mehr...