Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Das Schaufenster der Natur

Biotopwildpark Anholter Schweiz

Am äußersten westlichen Zipfel des Münsterlandes, an der Grenze zu den Niederlanden und zum Niederrhein, liegt in Isselburg – und nahe der Wasserburg Anholt der Biotopwildpark Anholter Schweiz.

18.03.2018
Das Schaufenster der Natur

Im Biotopwildpark Anholter Schweiz können Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachtet werden. © Foto: Biotopwildpark Anholter Schweiz

Während der englischen Gartenbewegung erbaute Fürst Leopold zu Salm-Salm in Erinnerung an seine Hochzeitsreise 1890 einen Park, der in grober Anlehnung an die Konturen des Vierwaldstätter Sees erinnert.

Fürst Leopold zu Salm-Salm ließ im Wald einen See ausheben und an dessen Ufern Erdhügel errichten. Gestein und Holz wurden per Schiff und Pferdekarren an den Niederrhein geschafft. In der Mitte des Sees wurde eine Insel angelegt, auf die ein aus der Schweiz geliefertes zweigeschossiges Chalet gestellt wurde – das heutige Schweizer Häuschen. Man findet in dieser Parklandschaft sieben verschiedene typisch niederrheinsche und münsterländische Landschaftsbilder.

An sechs Kilometer gut begehbaren Wegen (auch für Rollstuhlfahrer geeignet) beherbergt dieser Wildpark 40 Arten einheimischer Tiere in artgerechter Haltung und ihrer natürlichen Umgebung.

Neben Wölfen, Luchsen und Wisenten beherbergen Braun- und Kragenbären eine große Anlage, in der sie wieder spielen und ihrer natürlichen Lebensweise nachgehen können. Täglich finden in verschiedenen Gehegen Fütterungen statt. Auf Voranmeldung kann eine Führung mit einem Tierpfleger gebucht werden.

Das heutige Schweizer Häuschen aus dem Jahre 1893, welches nur über eine Brücke zu erreichen ist, liegt idyllisch auf einer kleinen Insel – eingebettet zwischen den Felsenlandschaften Riggi und Pilatus von denen Wasserfälle runtersprudeln. Genießen Sie hier bei Kaffee und Kuchen die Ruhe und die Musik der Natur.

Und übrigens: Geburtstagskinder von 1 bis 100 haben freien Eintritt.

www.anholter-schweiz.de

www.schweizer-haeuschen.de