Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Das ist ein Wertstoffhof

13.06.2018

Selm. Eierschalen kommen in den Biomüll, alte Zeitungen in die Papiertonne. Aber was ist, wenn zu Hause mal Müll anfällt, der in keine Mülltonne passt, weil er sehr besonders (Elektroschrott wäre zum Beispiel so ein Fall), oder, weil es mengenmäßig einfach so viel ist, dass die Tonne dafür viel zu klein ist. Für solche Fälle gibt es den Wertstoffhof in Selm. Dort kann man seinen Müll loswerden und verschiedene Container sortieren. Der Selmer Wertstoffhof wird häufig besucht, es ist kostenlos, dort Müll zu entsorgen. Deshalb entstehen auf der Straße oft richtige Staus. Das ärgert die Anwohner. Weil es durch steile Treppen an den Containern auf dem Wertstoffhof außerdem auch gefährlich sein kann, den Müll zu entsorgen, und es immer wieder Beschwerden gibt, soll der Hof umziehen.

Marie Rademacher

Lesen Sie jetzt