Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Es ist Sommer, es ist heiß. Was darf man da eigentlich im Beruf tragen? Frag‘ doch den Knigge, da muss es doch klare Regeln geben. Und Knigge antwortete: falsch gedacht. Ein Interview über Benimmregeln.

DORTMUND

, 26.07.2018

Klare Benimmregeln? Miteinander reden ist viel wichtiger als Regelgläubigkeit. Das sagt niemand Geringeres als Moritz Freiherr Knigge. Der Nachfahre des sprichwörtlich-gewordenen Knigge ist selbst Autor und Redner zum Thema. Benjamin Legrand sprach mit ihm.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt