Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige

Das verdienen die Vorstände von Volkswagen

Spätestens seit Volkswagens Dieselgate an das Tageslicht gekommen ist, ist die Diskussion über die Gehälter der Vorstandsmitglieder der VW-Aktiengesellschaft entbrannt. Als Teil des Aufsichtsrats hat das Land Niedersachsen einen nicht unerheblichen Anteil an der Entscheidung über die Höhe dieser Zahlen. Wir haben den Geschäftsbericht von VW genauer unter die Lupen genommen und geschaut, welches Festgehalt Matthias Müller und Co. bekommen – und welche Boni sich dazu addieren können.

/
Matthias Müller ist der Kopf von VW. Das lässt sich der Vorstandsvorsitzende mit einem Gehalt von 1,7 Millionen Euro entlohnen – also längst nicht so hoch, wie man vielleicht denken möge. Dazu kommen aber noch knapp 5,5 Millionen Euro an erfolgsabhängigen Bonuszahlungen. (Anmerkung: Diese und die folgenden Zahlen stammen aus dem VW-Geschäftsbericht für das Jahr 2016.)
Matthias Müller ist der Kopf von VW. Das lässt sich der Vorstandsvorsitzende mit einem Gehalt von 1,7 Millionen Euro entlohnen – also längst nicht so hoch, wie man vielleicht denken möge. Dazu kommen aber noch knapp 5,5 Millionen Euro an erfolgsabhängigen Bonuszahlungen. (Anmerkung: Diese und die folgenden Zahlen stammen aus dem VW-Geschäftsbericht für das Jahr 2016.)

Foto: dpa

Karlheinz Blessing, Vorstand Personal und Organisation, steht aktuell vor der großen Herausforderung, die VW-Belegschaft teils auf den Umstieg zur Elektromobilität umzustellen. 2016 bekam er dafür 1,4 Millionen Euro, außerdem 1,9 Millionen je nach Erfolg.
Karlheinz Blessing, Vorstand Personal und Organisation, steht aktuell vor der großen Herausforderung, die VW-Belegschaft teils auf den Umstieg zur Elektromobilität umzustellen. 2016 bekam er dafür 1,4 Millionen Euro, außerdem 1,9 Millionen je nach Erfolg.

Foto: dpa

VW-Markenvorstand Herbert Diess sagte kürzlich zu drohenden Fahrverboten, dass die Industrie die Lage entschärfen wolle. Wie dies seine erfolgsabhängige Vergütung von 1,9 Millionen Euro beeinflusst, ist nicht bekannt. Sein Festgehalt liegt bei 1,2 Millionen Euro.
VW-Markenvorstand Herbert Diess sagte kürzlich zu drohenden Fahrverboten, dass die Industrie die Lage entschärfen wolle. Wie dies seine erfolgsabhängige Vergütung von 1,9 Millionen Euro beeinflusst, ist nicht bekannt. Sein Festgehalt liegt bei 1,2 Millionen Euro.

Foto: dpa

Das Gehalt von Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich "China" (hier gemeinsam mit dem damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel), ist in fast selber Höhe wie das von Diess gelistet.
Das Gehalt von Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich "China" (hier gemeinsam mit dem damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel), ist in fast selber Höhe wie das von Diess gelistet.

Foto: dpa

Das gilt auch für den Spanier Javier Garcia Sanz, der für die Beschaffung zuständig ist. Der Spanier ist übrigens auch Vorsitzender des Aufsichtsrats beim Vfl Wolfsburg.
Das gilt auch für den Spanier Javier Garcia Sanz, der für die Beschaffung zuständig ist. Der Spanier ist übrigens auch Vorsitzender des Aufsichtsrats beim Vfl Wolfsburg.

Foto: dpa

Anzeige
Christine Hohmann-Dennhardt war gerade einmal ein Jahr Teil des VW-Vorstands. Dafür erhielt sie ein Festgehalt von über 7 Millionen Euro. Laut Informationen des "SPIEGEL" soll sie für das Jahr insgesamt über 12 Millionen Euro erhalten haben. Der Aufgabenbereich der 67-Jährigen definierte sich ausgerechnet als "Integrität und Recht".
Christine Hohmann-Dennhardt war gerade einmal ein Jahr Teil des VW-Vorstands. Dafür erhielt sie ein Festgehalt von über 7 Millionen Euro. Laut Informationen des "SPIEGEL" soll sie für das Jahr insgesamt über 12 Millionen Euro erhalten haben. Der Aufgabenbereich der 67-Jährigen definierte sich ausgerechnet als "Integrität und Recht".

Foto: dpa

Auch Andreas Renschler, zuständig für die Konzerneinheit "Nutzfahrzeuge", erhielt 1,2 Millionen Euro Vergütung, erweiterbar um 1,9 Millionen Euro Boni.
Auch Andreas Renschler, zuständig für die Konzerneinheit "Nutzfahrzeuge", erhielt 1,2 Millionen Euro Vergütung, erweiterbar um 1,9 Millionen Euro Boni.

Foto: dpa

Rupert Stadler ist Audi-Chef und damit auch Teil des VW-Vorstands. In letzter Zeit steht er besonders im Mittelpunkt der Ermittlungen zum Abgasskandal. Seinem Konto dürfte das vorerst nicht Schaden: Für das Jahr 2016 ist dort ein Festgehalt von 1,1 Millionen Euro eingegangen.
Rupert Stadler ist Audi-Chef und damit auch Teil des VW-Vorstands. In letzter Zeit steht er besonders im Mittelpunkt der Ermittlungen zum Abgasskandal. Seinem Konto dürfte das vorerst nicht Schaden: Für das Jahr 2016 ist dort ein Festgehalt von 1,1 Millionen Euro eingegangen.

Foto: dpa

Finanzvorstand Frank Witter bezieht die geringste Vergütung der Vorstände bei VW. Er erhielt aus seinem Etat aber immernoch 1,1 Millionen Euro, plus einen Teil seiner insgesamt auf 1,9 Millionen Euro angesetzten Boni.
Finanzvorstand Frank Witter bezieht die geringste Vergütung der Vorstände bei VW. Er erhielt aus seinem Etat aber immernoch 1,1 Millionen Euro, plus einen Teil seiner insgesamt auf 1,9 Millionen Euro angesetzten Boni.

Foto: dpa

Matthias Müller ist der Kopf von VW. Das lässt sich der Vorstandsvorsitzende mit einem Gehalt von 1,7 Millionen Euro entlohnen – also längst nicht so hoch, wie man vielleicht denken möge. Dazu kommen aber noch knapp 5,5 Millionen Euro an erfolgsabhängigen Bonuszahlungen. (Anmerkung: Diese und die folgenden Zahlen stammen aus dem VW-Geschäftsbericht für das Jahr 2016.)
Karlheinz Blessing, Vorstand Personal und Organisation, steht aktuell vor der großen Herausforderung, die VW-Belegschaft teils auf den Umstieg zur Elektromobilität umzustellen. 2016 bekam er dafür 1,4 Millionen Euro, außerdem 1,9 Millionen je nach Erfolg.
VW-Markenvorstand Herbert Diess sagte kürzlich zu drohenden Fahrverboten, dass die Industrie die Lage entschärfen wolle. Wie dies seine erfolgsabhängige Vergütung von 1,9 Millionen Euro beeinflusst, ist nicht bekannt. Sein Festgehalt liegt bei 1,2 Millionen Euro.
Das Gehalt von Jochem Heizmann, Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG für den Geschäftsbereich "China" (hier gemeinsam mit dem damaligen Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel), ist in fast selber Höhe wie das von Diess gelistet.
Das gilt auch für den Spanier Javier Garcia Sanz, der für die Beschaffung zuständig ist. Der Spanier ist übrigens auch Vorsitzender des Aufsichtsrats beim Vfl Wolfsburg.
Christine Hohmann-Dennhardt war gerade einmal ein Jahr Teil des VW-Vorstands. Dafür erhielt sie ein Festgehalt von über 7 Millionen Euro. Laut Informationen des "SPIEGEL" soll sie für das Jahr insgesamt über 12 Millionen Euro erhalten haben. Der Aufgabenbereich der 67-Jährigen definierte sich ausgerechnet als "Integrität und Recht".
Auch Andreas Renschler, zuständig für die Konzerneinheit "Nutzfahrzeuge", erhielt 1,2 Millionen Euro Vergütung, erweiterbar um 1,9 Millionen Euro Boni.
Rupert Stadler ist Audi-Chef und damit auch Teil des VW-Vorstands. In letzter Zeit steht er besonders im Mittelpunkt der Ermittlungen zum Abgasskandal. Seinem Konto dürfte das vorerst nicht Schaden: Für das Jahr 2016 ist dort ein Festgehalt von 1,1 Millionen Euro eingegangen.
Finanzvorstand Frank Witter bezieht die geringste Vergütung der Vorstände bei VW. Er erhielt aus seinem Etat aber immernoch 1,1 Millionen Euro, plus einen Teil seiner insgesamt auf 1,9 Millionen Euro angesetzten Boni.