Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

David Garrett sagt nach Bandscheibenvorfall Konzerte ab

Türkenfeld. Stargeiger David Garrett (37) hat nach einem Bandscheibenvorfall erneut einige Konzerttermine abgesagt. „Es geht mir schon etwas besser, aber leider dauert der Heilungsprozess doch länger als erwartet“, schreibt Garrett auf seiner Internetseite. Er müsse sich noch schonen. Betroffen sind die Auftritte in Mannheim (22. März), Regensburg (23. März) und Essen (26. März), wie das Management des Künstlers am Dienstag auf dessen Homepage mitteilte.

David Garrett sagt nach Bandscheibenvorfall Konzerte ab

Der Geiger David Garrett. Foto: Arno Burgi/Archiv

Vier Konzerte werden von Musikerkollegen übernommen: In Frankfurt (24. März) und Wiesbaden (27. März) übernimmt Ray Chen den Part von David Garrett. In Interlaken (7./8. April) springt die Geigerin Elli Choi ein. Für Fragen zu Ersatzterminen oder Rückerstattungen bittet das Management Kartenbesitzer, sich an die jeweiligen Veranstalter zu wenden.

THEMEN

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

NRW

Dreifachmord von Hille: Ermittler durchsuchen nochmals Hof

Hille. Zum Abschluss der Ermittlungen an den Tatorten im ostwestfälischen Hille will die Polizei am Dienstag nochmals das Grundstück des mutmaßlichen Dreifachmörders Jörg W. durchsuchen. Das kündigten Polizei und Staatsanwaltschaft am Montag in einer gemeinsamen Presseerklärung an. Zu den Hintergründen wollte ein Polizeisprecher keine Angaben machen.mehr...

NRW

Stiftung: Mindestlohn für Leben in Großstädten zu niedrig

Düsseldorf. Köln und Bonn gehören aus Sicht der gewerkschaftsnahen Hans-Böckler-Stiftung zu den Städten, in denen der Mindestlohn nicht ausreicht, um ohne Zusatzleistungen über die Runden zu kommen. „Wer zum Mindestlohn beschäftigt ist, kann in vielen Großstädten auch als Alleinstehender oft kein Leben ohne zusätzlichen Hartz-IV-Bezug führen“, heißt es in einer Stellungnahme der Stiftung für die Mindestlohnkommission, die alle zwei Jahre die Höhe des Mindestlohns neu festsetzt. Demnach sei in 15 von 20 Städten ein Mindestlohn von 9,50 Euro pro Stunde notwendig, um nicht auf zusätzliche Leistungen angewiesen zu sein, schreibt die Stiftung darin. Der aktuelle Mindestlohn liegt bei 8,84 pro Stunde.mehr...

NRW

Maas: Auftritt Cavusoglus in Solingen ist kein Wahlkampf

Toronto/Solingen. Der geplante Auftritt des türkischen Außenministers Mevlüt Cavusoglu bei der Gedenkfeier zum 25. Jahrestag des Brandanschlags von Solingen fällt nicht unter das Wahlkampfverbot für ausländische Regierungsvertreter in Deutschland. Das stellte Bundesaußenminister Heiko Maas am Montag am Rande des G7-Treffens in Toronto klar. „Das ist für uns keine Wahlkampfveranstaltung, denn sie hat einen ganz anderen Hintergrund“, sagte er vor Journalisten. „Das ist eine Veranstaltung, die regelmäßig stattfindet und dort wird der Opfer dieses schrecklichen Brandanschlags gedacht.“mehr...

NRW

Kölner Eishockeyspieler Mulock wechselt nach Straubing

Köln/Straubing. Angreifer TJ Mulock wechselt innerhalb der Deutschen Eishockey Liga von den Kölner Haien zu den Straubing Tigers. Das gab der Verein aus Niederbayern am Montag bekannt. Der Deutsch-Kanadier Mulock geht in seine zehnte DEL-Saison. Er erreichte mit seinen Clubs bislang immer die Playoffs. Von 2011 bis 2013 wurde er im Dress der Eisbären Berlin dreimal Meister. In den vergangenen beiden Jahren stürmte der 32-Jährige für Köln. Insgesamt bringt er es bislang auf 494 DEL-Partien, 109 Tore sowie 209 Vorlagen.mehr...

NRW

Beil-Attacke: Haftbefehl gegen Verdächtigen erlassen

Köln. Nach einem tödlichen Familienstreit mit einer mutmaßlichen Beil-Attacke in Köln ist Haftbefehl gegen den 27 Jahre alten Verdächtigen erlassen worden. „Er ist einem Haftrichter vorgeführt worden und antragsgemäß wegen Totschlags in Untersuchungshaft gegangen“, sagte ein Polizeisprecher am Montag. Auch die Obduktion des Opfers sei mittlerweile erfolgt. „Wir gehen weiterhin davon aus, dass er durch das Beil tödlich verletzt wurde“, sagte der Sprecher. Weitere Einzelheiten nannte er nicht.mehr...

NRW

Trotz fast sicherem Abstieg: Jonas Hector verlängert in Köln

Köln. Fußball-Nationalspieler Jonas Hector wird dem 1. FC Köln trotz des bevorstehenden Abstiegs in die 2. Bundesliga treu bleiben und hat seinen langfristigen Vertrag sogar überraschend verlängert. Der 27 Jahre alte Defensivspieler unterschrieb für weitere zwei Jahre bis 2023 und gab ein klares Bekenntnis zum FC ab. An Hector hatten die deutschen Topclubs FC Bayern München und Borussia Dortmund Interesse gezeigt.mehr...