Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Den Adlerturm gab es schon einmal

09.04.2018
Den Adlerturm gab es schon einmal

Wenn man einen Metallhelm aufsetzt, merkt man erst, wie schwer der ist. Zieht man dazu noch ein Kettenhemd an, bewegt man sich so schwerfällig wie unter Wasser. Kann man im Adlerturm ab September wieder machen.Abegg © Foto: Tilman Abegg

Der Adlerturm am Ostwall ist der Ort in Dortmund, wo man einen Ritterhelm anprobieren und durch den Sichtschlitz äugen kann. Wo man Kettenhemden anlegen kann. Wo man alte Eisenkugeln anschauen und anfassen kann. Die sind so groß wie Medizinbälle, und wenn man davorsteht, kann man sich gut vorstellen, was für große Löcher die in eine Stadtmauer reißen, wenn ein Angreifer sie mit einem Katapult dagegen feuert.

Darum ging es, als der Adlerturm zum ersten Mal gebaut wurde: Im 14. Jahrhundert war der Turm ein Wachturm an der Stadtmauer. Die Stadtmauer ging einmal um die Innenstadt – deswegen heißt die Ringstraße dort heute noch „Wall“, denn die Stadtmauer war ein Schutzwall gegen Angreifer aus anderen Orten. Damals wurde Dortmund immer wieder mal angegriffen, weil innerhalb der Stadtmauer viele Händler mit teuren Waren unterwegs waren. Und die Stadt Dortmund war damals nicht größer als der Bereich, der innerhalb der Stadtmauer lag. Irgendwann wurde der Turm dann zerstört.

Etwa 600 bis 700 Jahre später, im Jahr 1992, wurde der Turm zum zweiten Mal aufgebaut. Die Dortmunder hatten ihn längst vergessen, doch bei archäologischen Ausgrabungen am Wall wurden die Fundamente entdeckt. Das sind die untersten Steine des Turms, die noch in der Erde steckten. Die Steine wurden freigelegt, sodass man sie heute sehen kann. Und der neue Adlerturm wurde darübergebaut, auf starken Pfeilern, damit die Fundamente nicht verdeckt werden.

Jetzt gerade wird das Dachgeschoss des Turms umgebaut. Im September soll der Umbau fertig sein. Dann kann man wieder rein und Ritterhelme aufsetzen. Tilman