Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Der Politiker Wolfgang Clement

/
Wolfgang Clement bei der Abgabe seiner Erklärung.
Wolfgang Clement bei der Abgabe seiner Erklärung.

Foto: dpa

Wolfgang Clement (SPD) vor seiner Erklärung im Streit um das Parteiausschlussverfahren.
Wolfgang Clement (SPD) vor seiner Erklärung im Streit um das Parteiausschlussverfahren.

Foto: ddp

Spotlich unterwegs: rWolfgang Clement (SPD) auf dem Rad.
Spotlich unterwegs: rWolfgang Clement (SPD) auf dem Rad.

Foto: ddp

12.07.2008: Das SPD-Parteigremium berät über einen Parteiausschluss Wolfgang Clements.  Der Ex-Ministerpräsident von NRW und sein Rechtsbeistand, Ex-Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), gehen in einer Pause spazieren.
12.07.2008: Das SPD-Parteigremium berät über einen Parteiausschluss Wolfgang Clements. Der Ex-Ministerpräsident von NRW und sein Rechtsbeistand, Ex-Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), gehen in einer Pause spazieren.

dpa

8.11.2005: Der scheidende Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) spricht beim traditionellen Steinkohlentag des Gesamtverbands des deutschen Steinkohlenbergbaus in Essen.
8.11.2005: Der scheidende Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) spricht beim traditionellen Steinkohlentag des Gesamtverbands des deutschen Steinkohlenbergbaus in Essen.

dpa

Anzeige
18.10.2005: Das Bundeskabinett wird vereidigt. Oben links: Wolfgang Clement als Bundeswirtschaftminister. In der Mitte: der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder.
18.10.2005: Das Bundeskabinett wird vereidigt. Oben links: Wolfgang Clement als Bundeswirtschaftminister. In der Mitte: der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder.

dpa

15.9.2005: Clement im Bergwerk Ost in Hamm.  In 1300 Meter Tiefe wollte er sich ein Bild vom heimischen Kohlebergbau verschaffen.
15.9.2005: Clement im Bergwerk Ost in Hamm. In 1300 Meter Tiefe wollte er sich ein Bild vom heimischen Kohlebergbau verschaffen.

dpa

4.4.2005: Bundeswirtschaftsminister Clement auf Reisen - in Indien besucht er ein Kinderheim.
4.4.2005: Bundeswirtschaftsminister Clement auf Reisen - in Indien besucht er ein Kinderheim.

dpa

17.3.2005: Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement zeigt in der Bundespressekonferenz eine Grafik zur Arbeitsmarktreform - diese hat ihn immer wieder in die Kritik gebracht.
17.3.2005: Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement zeigt in der Bundespressekonferenz eine Grafik zur Arbeitsmarktreform - diese hat ihn immer wieder in die Kritik gebracht.

dpa

26.10.2004: Joggen am Brandenburger Tor: Clement, damals Bundeswirtschaftsminister, und Nicolas Sarkozy, heute Frankreichs Präsident, damals französischer Wirtschaftsminster, halten sich in Berlin fit.
26.10.2004: Joggen am Brandenburger Tor: Clement, damals Bundeswirtschaftsminister, und Nicolas Sarkozy, heute Frankreichs Präsident, damals französischer Wirtschaftsminster, halten sich in Berlin fit.

dpa

17.9.2004: Wolfgang Clement auf Ausbildungstour in einer Mc Donald's-Filiale in Mülheim an der Ruhr.
17.9.2004: Wolfgang Clement auf Ausbildungstour in einer Mc Donald's-Filiale in Mülheim an der Ruhr.

dpa

7.7.2004: Happy Birthday: Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder gratuliert dem damaligen Wirtschaftsminister Wolfgang Clement zu dessem 64. Geburtstag.
7.7.2004: Happy Birthday: Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder gratuliert dem damaligen Wirtschaftsminister Wolfgang Clement zu dessem 64. Geburtstag.

dpa

21.6.2000: Der nordrhein-westfälische FDP-Landesvorsitzende Jürgen Möllemann (l) gratuliert Ministerpräsident Wolfgang Clement zu seiner Wiederwahl für die nächsten fünf Jahre.
21.6.2000: Der nordrhein-westfälische FDP-Landesvorsitzende Jürgen Möllemann (l) gratuliert Ministerpräsident Wolfgang Clement zu seiner Wiederwahl für die nächsten fünf Jahre.

dpa

28.4.2000: Wolfgang Clement, damals NRW-Ministerpräsident, unterhält sich in der Schachtanlage Ewald-Hugo in Gelsenkirchen mit Bergleuten der letzten Schicht. Das Werk musste nach über 130-jährigem Bestehen schließen.
28.4.2000: Wolfgang Clement, damals NRW-Ministerpräsident, unterhält sich in der Schachtanlage Ewald-Hugo in Gelsenkirchen mit Bergleuten der letzten Schicht. Das Werk musste nach über 130-jährigem Bestehen schließen.

dpa

Wolfgang Clement bei der Abgabe seiner Erklärung.
Wolfgang Clement (SPD) vor seiner Erklärung im Streit um das Parteiausschlussverfahren.
Spotlich unterwegs: rWolfgang Clement (SPD) auf dem Rad.
12.07.2008: Das SPD-Parteigremium berät über einen Parteiausschluss Wolfgang Clements.  Der Ex-Ministerpräsident von NRW und sein Rechtsbeistand, Ex-Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), gehen in einer Pause spazieren.
8.11.2005: Der scheidende Wirtschaftsminister Wolfgang Clement (SPD) spricht beim traditionellen Steinkohlentag des Gesamtverbands des deutschen Steinkohlenbergbaus in Essen.
18.10.2005: Das Bundeskabinett wird vereidigt. Oben links: Wolfgang Clement als Bundeswirtschaftminister. In der Mitte: der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder.
15.9.2005: Clement im Bergwerk Ost in Hamm.  In 1300 Meter Tiefe wollte er sich ein Bild vom heimischen Kohlebergbau verschaffen.
4.4.2005: Bundeswirtschaftsminister Clement auf Reisen - in Indien besucht er ein Kinderheim.
17.3.2005: Bundeswirtschaftsminister Wolfgang Clement zeigt in der Bundespressekonferenz eine Grafik zur Arbeitsmarktreform - diese hat ihn immer wieder in die Kritik gebracht.
26.10.2004: Joggen am Brandenburger Tor: Clement, damals Bundeswirtschaftsminister, und Nicolas Sarkozy, heute Frankreichs Präsident, damals französischer Wirtschaftsminster, halten sich in Berlin fit.
17.9.2004: Wolfgang Clement auf Ausbildungstour in einer Mc Donald's-Filiale in Mülheim an der Ruhr.
7.7.2004: Happy Birthday: Der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder gratuliert dem damaligen Wirtschaftsminister Wolfgang Clement zu dessem 64. Geburtstag.
21.6.2000: Der nordrhein-westfälische FDP-Landesvorsitzende Jürgen Möllemann (l) gratuliert Ministerpräsident Wolfgang Clement zu seiner Wiederwahl für die nächsten fünf Jahre.
28.4.2000: Wolfgang Clement, damals NRW-Ministerpräsident, unterhält sich in der Schachtanlage Ewald-Hugo in Gelsenkirchen mit Bergleuten der letzten Schicht. Das Werk musste nach über 130-jährigem Bestehen schließen.