Diese Website speichert Cookies auf Ihrem Computer. Diese Cookies werden verwendet, um Ihre Website zu optimieren und Ihnen einen persönlich auf Sie zugeschnittenen Service bereitstellen zu können, sowohl auf dieser Website als auch auf anderen Medienkanälen. Mehr erfahren über die von uns eingesetzten Cookies finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie
Anzeige
Anzeige

Der Renault Mégane III zeigt Schwächen im Alter

Berlin. Mit dem klassischen Aussehen eines Kompakten tritt der Mégane III gegen den VW Golf an. Im Alter hat er jedoch mehr Schwächen zu verzeichnen als sein Konkurrent aus Deutschland. Qualitätsmängel zeigen sich am Fahrwerk, besonders bei der Lenkung.

Der Renault Mégane III zeigt Schwächen im Alter

Doch zeigen sich unter anderem Radaufhängungen, Federn und Dämpfer des Renault Mégane III bei den Tüv-Prüfern als anfällig für Mängel. Foto: Renault

Nachdem der Vorgänger vor allem aufgrund seines Bürzel-Hecks eher ein Designwagnis war, punktet der Renault Mégane III wieder mit seiner massentauglichen Gestalt.

Sie entspricht dem klassischen Look eines Kompakten und ist so gesehen auch als Konkurrent des VW Golf erkennbar, gegen der er antritt. Das allerdings mit den weit schlechteren Karten. Denn der Franzose leistet sich doch einige Schwächen.

„Der Mégane ist schick, jedoch bei der HU nicht mängelfrei“, schreibt der „TÜV Report 2018“ über das Abschneiden bei der Kfz-Hauptuntersuchung. Vor allem Qualitätseinschnitte am Fahrwerk machen den Haltern Sorgen. So gerät die Lenkung ab dem zweiten Pflichtcheck bereits in den roten Bereich.

Auch schneiden Antriebswellen, Spurstangenköpfe, Radaufhängungen, Federn und Dämpfer über den ganzen Bauzeitraum schlechter ab als beim Durchschnitt. Scheinwerfer, Rückleuchten und Leuchtweitenregulierung fallen ebenfalls oft negativ auf, ab der zweiten HU auch eingelaufene Bremsscheiben. Besser als viele andere ist der Mégane bei der Auspuffanlage, er patzt aber bei der Abgasuntersuchung oftmals.

Immerhin im Mittelfeld seiner offiziellen Pannenstatistik rangiert das Auto beim ADAC. Bei von 2009 bis 2011 gebauten Dieselmodellen ist demnach oftmals der Partikelfilter verstopft. Den gleichen Bauzeitraum betreffend streiken nicht selten Einspritzventile im Mégane. Auch wegen defekter Anlasser bei bis 2010 gebauten Selbstzündern sowie kaputten Kraftstoffpumpen bei Benzinern von 2008 und 2009 mussten die Pannenhelfer ausrücken.

Sechs Rückrufe hat der Club gezählt, darunter mussten Fahrzeuge zweimal wegen Problemen mit der Bremskraftunterstützung zum Nachbessern in die Werkstatt.

Der Mégane III kam 2008 zu den Händlern und wurde bis 2016 angeboten. Auffällig ist vor allem sein Variantenreichtum, der vom klassischen Fünftürer über das dreitürige Coupé bis zum Kombi und dem Blechdach-Cabrio CC reicht. Auffällig für ein französisches Auto: Die straffe Sportlichkeit des Fahrwerks geht zu Lasten des Komforts. Die Modellpflegen von 2012 und 2014 brachten LED-Tagfahrlicht und Start-Stopp-Automatik sowie ein verbessertes Infotainment.

Den Mégane treiben ausschließlich Vierzylinder an - und er zeichnet sich dabei durch ein weites Leistungsspektrum aus. Als stärkster Benziner verrichtet ein 201 kW/273 PS starker Turbo seine Arbeit. Der schwächste Benziner kommt auf 85 kW/115 PS. Die Diesel leisten je nach Baujahr und Auflage von 66 kW/190 PS bis 120 kW/163 PS.

Auf der Suche nach einem starken Mégane muss bei einem Coupé 2.0 TCe 275 mit 201 kW/273 PS von 2015 mit einem Durchschnittspreis von 17 750 Euro und einer Laufleistung von 45 000 Kilometern gerechnet werden, die der „DAT Marktspiegel“ der Deutschen Automobil Treuhand angibt. Genügt ein Fünftürer 1.4 TCe 130 mit 96 kW/130 PS von 2011, so werden im Schnitt je nach Ausführung ab 6850 Euro angesetzt (96 000 Kilometer).

Soll es ein Mégane 1.5 dCi 90 FAP mit 66 kW/90 PS von 2012 sein, müssen Käufer mit mindestens 6225 Euro einkalkulieren (102 000 km).

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Auto und Verkehr

Auch bei Grün für Autofahrer hat die Straßenbahn Vorfahrt

Hamm. Ampel grün, Gang einlegen, abbiegen. Doch Vorsicht ist geboten: Auch wenn die Ampel für Linksabbieger auf grün steht, hat die Straßenbahn Vorfahrtsrecht. Im Falle eines Unfalls ist dann der PKW-Fahrer Unfallverursacher und somit alleinverantwortlich.mehr...

Recht im Verkehr

2,62 Promille Atemalkoholwert im Auto rechtfertigt MPU

Trier. Alkohol am Steuer ist und bleibt ein Vergehen. Dabei gelten die Testgeräte zur Atemalkoholmessung als genügend zuverlässig, um bei einem besonders hohen Wert eine Medizinisch-Psychologische Untersuchung (MPU) zu begründen.mehr...

Auto und Verkehr

Der Niedergang des Schaltknüppels

Fellbach. Er hat einmal zum Auto gehört wie das Lenkrad und die Hupe. Doch nachdem der Schaltknauf in den letzten Jahren immer öfter dem Automatik-Wählhebel weichen musste, sind jetzt auch dessen Tage gezählt. Zum Abschied drehen die Designer noch einmal richtig auf.mehr...

Auto und Verkehr

So beugen Radler Abbiege-Unfälle vor

Berlin. Beim Rechtsabbiegen von Lastwagen kommt es oft zu schweren Fahrradunfällen. Grund ist in vielen Fällen der tote Winkel. Radfahrer sollten daher in der Nähe eines Lkws besonders vorsichtig sein.mehr...

Auto und Verkehr

Kaffee-Kurzschlaf-Kombi hilft müden Autofahrern

Berlin. Auf langen Autofahrten überfällt die meisten Fahrer irgendwann die Müdigkeit. Dann hilft nur eins: Pause machen. Kaffee und Schlaf bringen dann am besten neue Frische.mehr...

Auto und Verkehr

Volvo V60 startet im Juli ab 40.100 Euro

Köln. Volvos V60 bekommt eine Auffrischung: Mit einem größeren Innenraum und verbesserter Sicherheitsausstattung hebt sich der neue Kombi von früheren Versionen ab. Mit an Bord ist diesmal auch ein smarter Notbremsassistent.mehr...