Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Der reinste Kinderzirkus

HERBEDE Am Rand der Manege tanzte das Publikum mit, so ansteckend war die Aufführung der frischgebackenen Zirkusartisten. Eine Woche lang haben sie trainiert - am Freitagmorgen präsentierten die Kinder der Kämpenschule ihr eigenes Zirkusprogramm.

von Von Svenja Kaiser

, 12.10.2007
Der reinste Kinderzirkus

Die Kinder der Kämpenschule zeigten, was sie in der Projektwoche gelernt hatten.

Unter tosendem Applaus, Pfiffen und Zurufen marschierten die kleinen Artisten in das bis zum Rand volle Zirkuszelt in Durchholz.

Teller rollten auf Stäben umher, die Kinder rollten dabei noch auf dem Boden. Als Künstlerkleidung wählten sie das Chinesen-Kostüm. Später verwandelten sie sich dann in Mexikaner - und bändigten waschechte Ziegen.

Die Woche war für die Kämpenschule Teil des Comenius-Projekts „Wortlos ist nicht sprachlos" der EU. Der Unterricht kam zwar vom Zirkus Oskani - die Kunststücke dann aber später von den Schülern selbst.