Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige

Dettenrockt-Festival

/
Das Publikum war begeistert.
Das Publikum war begeistert.

Foto: Katja Vossenberg

"Normahl" spielen deutschen Punk.
"Normahl" spielen deutschen Punk.

Foto: Katja Vossenberg

Vor der Bühne ging die Post ab.
Vor der Bühne ging die Post ab.

Foto: Katja Vossenberg

Dawholeenchilada waren eine der Top-band beim Festival.
Dawholeenchilada waren eine der Top-band beim Festival.

Foto: Katja Vossenberg

Dawholeenchilada waren eine der Top-band beim Festival.
Dawholeenchilada waren eine der Top-band beim Festival.

Foto: Katja Vossenberg

Anzeige
Schon am Nachmittag füllte sich der Platz vor der Bühne.
Schon am Nachmittag füllte sich der Platz vor der Bühne.

Foto: Katja Vossenberg

Auch die Fans durften auf die Bühne. Dawholeenchilada ließen sich das nicht nehmen.
Auch die Fans durften auf die Bühne. Dawholeenchilada ließen sich das nicht nehmen.

Foto: Katja Vossenberg

Es darf auch etwas Show sein, wenn man als Zuschauer unbedingt ins Rampenlicht möchte.
Es darf auch etwas Show sein, wenn man als Zuschauer unbedingt ins Rampenlicht möchte.

Foto: Katja Vossenberg

"The Bones" waren der Top-Act und extra aus Schweden angereist.
"The Bones" waren der Top-Act und extra aus Schweden angereist.

Foto: Katja Vossenberg

Zwischen 2000 und 2500 Besucher zählten die Veranstalter beim Festival an der alten Kläranlage - trotz Regen.
Zwischen 2000 und 2500 Besucher zählten die Veranstalter beim Festival an der alten Kläranlage - trotz Regen.

Foto: Katja Vossenberg

Die Feuershow war eine nette Zwischeneinlage.
Die Feuershow war eine nette Zwischeneinlage.

Foto: Katja Vossenberg

Coole Typen: Die Musiker von Siena Root trumpften als letzte Band des Festivals nach Mitternacht auf.
Coole Typen: Die Musiker von Siena Root trumpften als letzte Band des Festivals nach Mitternacht auf.

Foto: Katja Vossenberg

Hier wird musikalisch und gesanglich alles gegeben - eingehüllt ins grelle Licht der Scheinwerfer.
Hier wird musikalisch und gesanglich alles gegeben - eingehüllt ins grelle Licht der Scheinwerfer.

Foto: Katja Vossenberg

Wilde Haare und toller Sound prägten das Festival.
Wilde Haare und toller Sound prägten das Festival.

Foto: Katja Vossenberg

Der Mann an der Gitarre greift für "Siena Root" in die Saiten.
Der Mann an der Gitarre greift für "Siena Root" in die Saiten.

Foto: Katja Vossenberg

Das Publikum war begeistert.
"Normahl" spielen deutschen Punk.
Vor der Bühne ging die Post ab.
Dawholeenchilada waren eine der Top-band beim Festival.
Dawholeenchilada waren eine der Top-band beim Festival.
Schon am Nachmittag füllte sich der Platz vor der Bühne.
Auch die Fans durften auf die Bühne. Dawholeenchilada ließen sich das nicht nehmen.
Es darf auch etwas Show sein, wenn man als Zuschauer unbedingt ins Rampenlicht möchte.
"The Bones" waren der Top-Act und extra aus Schweden angereist.
Zwischen 2000 und 2500 Besucher zählten die Veranstalter beim Festival an der alten Kläranlage - trotz Regen.
Die Feuershow war eine nette Zwischeneinlage.
Coole Typen: Die Musiker von Siena Root trumpften als letzte Band des Festivals nach Mitternacht auf.
Hier wird musikalisch und gesanglich alles gegeben - eingehüllt ins grelle Licht der Scheinwerfer.
Wilde Haare und toller Sound prägten das Festival.
Der Mann an der Gitarre greift für "Siena Root" in die Saiten.