Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Deutsche U20 vor WM-Achtelfinale selbstbewusst

Christchurch (dpa) Die deutschen U20-Fußballer starten bei der Weltmeisterschaft in Neuseeland selbstbewusst in die K.o.-Runde.

Deutsche U20 vor WM-Achtelfinale selbstbewusst

Die deutschen U20-Kicker gehen voller Selbstbewusstsein in das WM-Achtelfinale. Foto: David Alexander

«Wenn wir unsere Linie weiterhin konsequent verfolgen und unseren Plan durchziehen, werden wir gute Ergebnisse erzielen. Wir sind hochmotiviert», sagte Abwehrspieler Kevin Akpoguma vor dem Achtelfinale am 11. Juni gegen Nigeria.

Die Afrikaner gelten als gleichwertiger Kontrahent. «Die Nigerianer haben ein sehr gutes und offensivstarkes Team. Ihre Konteraktionen sind brandgefährlich», sagte DFB-Coach Frank Wormuth am Mittwoch. Er ist dennoch optimistisch: «Das Gute ist, dass wir unser Spiel nicht umstellen müssen. Wir haben auch Schwächen bei Nigeria erkannt, die wir hoffentlich ausnutzen werden.»

Für Teamkapitän Akpoguma, der zur kommenden Saison von 1899 Hoffenheim an den Zweitligisten Fortuna Düsseldorf ausgeliehen wird, ist das Achtelfinale ein besonderes Spiel. Sein Vater ist Nigerianer und will in Christchurch im Stadion sein. «Wenn die Nationalhymnen ertönen, wird er seine Deutschland-Flagge und auch seine Nigeria-Flagge dabei haben. Aber letztlich wird er sich schon freuen, falls sein Sohn weiterkommt», erklärte der 20 Jahre alte Akpoguma auf der Homepage des Weltverbandes FIFA.

Im Viertelfinale würde die DFB-Auswahl am 14. Juni auf Mali treffen. Mali hatte sich im Achtelfinale deutlich mit 3:0 gegen Ghana durchgesetzt.

Akpoguma-Porträt auf FIFA-Homepage

DFB-U20-Kader

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalmannschaft

Nordirland: "Wenn wir Deutschland schlagen könnten ..."

Belfast (dpa) Nordirland hat gute Chancen, sich das erste Mal seit über 30 Jahren für eine Fußball-Weltmeisterschaft zu qualifizieren. In das Duell gegen Weltmeister Deutschland gehen die für ihre laute Anhängerschaft berühmten Nordiren mit breiter Brust. Und mit Humor.mehr...

Nationalmannschaft

50 000 Euro für jeden Confed-Cup-Sieger

St. Petersburg (dpa) Die 21 deutschen Confed-Cup-Sieger haben sich in Russland neben dem sportlichen Ruhm auch ein schönes Urlaubsgeld verdient. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) honoriert den Turniersieg mit 50 000 Euro pro Mann.mehr...

Nationalmannschaft

U21-Europameister Amiri und Öztunali fraglich

Cottbus (dpa) Der Einsatz der beiden U21-Europameister Nadiem Amiri und Levin Öztunali in den anstehenden EM-Qualifikationsspielen der deutschen U21 gegen Aserbaidschan und Norwegen ist fraglich.mehr...

Nationalmannschaft

Werner führt deutsches Torjäger-Trio an

St. Petersburg (dpa) Timo Werner, Lars Stindl, Leon Gortezka! Auf der Tribüne des Krestowski Stadions konnte Rekordtorschütze Miroslav Klose die neue deutsche Offensivpower genießen. Erstmals bei einem FIFA-Turnier stehen auf den ersten drei Plätzen der Torjägerliste DFB-Akteure.mehr...

Nationalmannschaft

Kuntz nominiert sechs U21-Europameister für EM-Quali

Frankfurt/Main (dpa) Der Auftakt in die EM-Qualifikation ist für die U21-Europameister von Trainer Stefan Kuntz geglückt. Den ersten drei Punkten sollen weitere Siege gegen Aserbaidschan und Norwegen folgen. Ein Abwehrspieler ist erstmals seit längerer Pause wieder dabei.mehr...

Nationalmannschaft

Drei DFB-Kandidaten für den Goldenen Schuh

St. Petersburg (dpa) Timo Werner, Leon Goretzka und Lars Stindl haben gute Chancen auf eine persönliche Trophäe nach dem Finale des Confed Cups am Sonntag (20.00 Uhr) gegen Chile.mehr...