Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Deutsche Umwelthilfe

Deutsche Umwelthilfe

Die Gefahr eines Dieselfahrverbotes rückt auch für Dortmund näher. Die Klage der Deutschen Umwelthilfe wird am 15. November vor dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen verhandelt. Von Gaby Kolle

Im Streit um ein ganztägiges Lkw-Fahrverbot auf der B1 zeichnet sich ein Kompromiss ab – zuvor sollen aber die Messstellen für die Stickoxid-Belastung auf den Prüfstand. Von Oliver Volmerich

Nach Klagen gegen Stickstoffdioxd-Belastung

Maßnahmenpaket gegen schlechte Luft kommt bis Juli

Bis Mitte Juli wollen die Stadt Dortmund und die Bezirksregierung ein neues Maßnahmenpaket gegen die Stickstoffdioxd-Belastung in der Luft vorstellen. Das ist das Ergebnis eines Gesprächs zwischen dem Von Oliver Volmerich

Scheuer: Dortmund kann Diesel-Fahrverboten entgehen

Bundesverkehrsminister fordert Dortmund zum Handeln auf

Dortmund brauche keine Fahrverbote für ältere Diesel-Fahrzeuge, um die Schadstoffgrenzen einzuhalten. Das sagte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am Donnerstag in Berlin. Allerdings gebe es eine Bedingung. Von Ulrich Breulmann

Nicht nur in Großstädten, sondern auch in kleineren Kommunen will die Deutsche Umwelthilfe Dieselfahrverbote durchsetzen. Auf einer Liste mit 64 Städten, für die die Umwelt- und Verbraucherschutz Organisation Von Heiko Mühlbauer

Die Deutsche Umwelthilfe will die für Großstädte wie Stuttgart und München geforderten Diesel-Fahrverbote auch in Dortmund und Schwerte durchsetzen. Sie leitet jetzt Verfahren ein und stellt Anträge. Von Peter Bandermann

Nachrichten-Rückblick

Das war der Mittwoch in Dortmund

Was war am Mittwoch wichtig in Dortmund? An dieser Stelle lassen wir den Tag Revue passieren. Kurz und kompakt. Heute geht es unter anderem um drei schwere Brände, einen zum Ruhestand verdonnerten Schulleiter

Zwei Millionen Wegwerfbecher sollen an acht Spieltagen in der ersten und zweiten Bundesliga verbraucht worden sein. Das kritisiert die Deutsche Umwelthilfe. Negativer Spitzenreiter: Borussia Dortmund. Von Gaby Kolle