Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Deutschlands WM-Gegner Südkorea verliert Test in Nordirland

Belfast. Deutschlands WM-Gruppengegner Südkorea hat ein Testspiel in Nordirland mit 1:2 (1:1) verloren. Bei Sonnenschein im Windsor Park von Belfast gingen die Asiaten durch ein Tor von Chang-Hoon Kwon in der siebten Minute in Führung.

Deutschlands WM-Gegner Südkorea verliert Test in Nordirland

Südkorea verlor in Nordirland mit 1:2. Foto: Brian Lawless

Nach einem feinen Freistoß-Trick der Gastgeber schoß Min-Jae Kim (20. Minute) den Ball zum Ausgleich ins eigene Tor. Die Südkoreaner um Tottenham-Stürmer Heung-Min Son konnten ihre technische Überlegenheit nicht für weitere Tore nutzen. Paul Smyth erzielte vier Minuten vor dem Ende nach einem Konter den Siegtreffer für die Nordiren.

Südkorea ist am 27. Juni der dritte und letzte WM-Gruppengegner der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in Kasan. Zuvor trifft die DFB-Auswahl auf Mexiko und Schweden. Nordirland hatte in der deutschen Qualifikations-Gruppe den zweiten Platz belegt und war in den WM-Playoffs an der Schweiz gescheitert.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Nationalelf

Länderspiel-Kalender 2018 komplett: In Sinsheim gegen Peru

Berlin. Mit einem Testspiel am 9. September in Sinsheim gegen Peru ist der Länderspiel-Kalender der Fußball-Nationalmannschaft 2018 komplett. Die Partie wurde am Freitag vom DFB-Präsidium bestätigt.mehr...

Nationalelf

Bundeskanzlerin Merkel bekommt Trikot des Nationalteams

Berlin. Gut zwei Monate vor der Fußball-Weltmeisterschaft in Russland hat Bundeskanzlerin Angela Merkel ein weißes Trikot der Nationalmannschaft mit ihrem Namen und der Nummer 4 auf dem Rücken geschenkt bekommen.mehr...

Nationalelf

Klinsmann: Löw als Trainer eines Topvereins gut vorstellbar

Berlin. Der ehemalige Fußball-Bundestrainer Jürgen Klinsmann hält ein Engagement von Weltmeister-Coach Joachim Löw bei einem europäischen Spitzenverein für möglich. „In seiner Güteklasse reden wir von den Top-6-Klubs auf der Welt“, sagte der 53-Jährige im Interview des Magazins „Kicker“.mehr...

Nationalelf

Grindel: Langfristige Tätigkeit von Bierhoff macht Sinn

Berlin. DFB-Präsident Reinhard Grindel begrüßt den Wunsch von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff nach einer Tätigkeit beim Deutschen Fußball-Bund (DFB) auch über 2020 hinaus.mehr...