Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Anzeige
Anzeige

Fußball: Nations League

Die Champions League für Nationalmannschaften

Dortmund Noch mehr Pflichtspiele gleich noch mehr Spannung? Der europäische Fußballverband Uefa führt ab nächstem Jahr mit der Nations League einen neuen Wettbewerb ein. Doch nicht für Klubmannschaften, sondern für Nationalteams. Die DFB-Elf duelliert sich in einem Liga-System mit anderen Mannschaften. Ganz so trivial, wie sich das anhört, ist das aber alles nicht.

Die Champions League für Nationalmannschaften

Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft tritt bald in der Nations League an. Foto: picture alliance / Marijan Murat

Nicht jeder freut sich über die Einführung der Nations League. Wir haben Fragen und Antworten.


Was genau verbirgt sich hinter der Nations League?
Der neue Wettbewerb wird aus vier Ligen bestehen, die hierarchisch nach der Stärke der insgesamt 54 Teams aufgeteilt werden. Die besten europäischen Nationalmannschaften spielen in Liga A, die schwächeren in der D-Liga. In jeweils jeder Liga werden vier Gruppen gegründet, in denen drei bis vier Mannschaften gegeneinander in Jeder-gegen-jeden-Duellen mit Hin- und Rückspiel antreten werden.


Was ist der Grund für die Einführung?
Die Nations League soll den Stellenwert des Nationalmannschaftsfußballs steigern und findet alle zwei Jahre statt. Durch die Einführung sollen Testspiele zwischen Nationalteams weitestgehend wegfallen.

Sportkonferenz des Deutschlandfunks

Sport im TV: Der Fußball verdrängt sogar den Fußball

Köln Sport im TV besteht für viele gefühlt nur aus König Fußball. Ob dieser die anderen Sportarten erdrücke, war das Motto der Sportkonferenz des Deutschlandfunks am Donnerstagabend in Köln. Doch der Vertreter des Fußballs war selbst nicht zufrieden. mehr...


Nach welchem System werden die Ligen A bis D gebildet?
Hierfür wird das Uefa-Nationalranking zurate gezogen. Entscheidend ist der Stand nach dem Abschluss der europäischen Qualifikation zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland am 15. November. Die Top zwölf werden in Liga A gesetzt, von Platz 13 bis 26 bildet sich die B-Liga. Liga C besteht aus den Ranglisten Teams 27 bis 38. Die letzten 16 Teams bis Position 54 bilden Liga D.


Mit welchen Teams wird sich die deutsche Nationalmannschaft messen müssen?
Weltmeister Deutschland tritt als aktuell Erstplatzierter dieses Rankings in Liga A an. Nach derzeitigem Stand heißen die möglichen Gegner in der stärksten Staffel Portugal, Belgien, Spanien, Frankreich, England, Schweiz, Italien, Polen, Island, Kroatien und Niederlande.


Wann fällt der Startschuss für die Nations League?
Die Gruppenspiele finden an insgesamt sechs Doppel-Spieltagen in den Monaten September, Oktober und November nächsten Jahres statt. Die vier Gruppensieger der A-Liga spielen im Juni 2019 ein Final Four um den Gesamtsieg aus.


Wie wird der Sieger im Final Four ermittelt?
Es wird zwei Halbfinalpartien im K.o.-Format geben. Die Uefa wird diese Duelle auslosen. Im Endspiel wird der Sieger der ersten Austragung der Uefa Nations League dann gekürt.


Gibt es Auf- und Absteiger aus den Ligen?
Ja, die gibt es. Die vier Letztplatzierten der Ligen A bis C spielen bei der nächsten Version der Nations League eine Liga niedriger. Vier Aufsteiger kommen aus den Ligen B bis D.

DORTMUND Die Belastung im Profisport wird immer größer. Basketball, Handball, Fußball oder Eishockey. Es geht um fast alle Sportarten. Meist ist der Kommerz die Antriebsfeder. Mehr Spiele, mehr Einnahmen. Leidtragende sind die Sportler, und es stellt sich die Frage, wer zuerst streikt: der Körper oder der Spieler?mehr...


Hat die Nations League Auswirkungen auf die Qualifikation zur Europameisterschaft 2020?
Ja. 20 Mannschaften qualifizieren sich über den gewohnten Gang der Qualifikation. 16 Teams, die über diesen Weg noch nicht qualifiziert sind, haben die Möglichkeit, über Playoffs zur Euro 2020 zu fahren. Aus jeder der vier Ligen treten die vier Gruppensieger in liga-internen Playoffs (März 2020) an. Sind diese schon qualifiziert, rücken die dahinter platzierten Teams nach. Aus jeder der vier Ligen qualifiziert sich dadurch ein weiteres Team für die in 13 europäischen Ländern stattfindende Endrunde.


Wie sind die bisherigen Reaktionen zur Nations League aus der Bundesliga?
BVB-Boss Hans-Joachim Watzke äußerte sich in einem „Bild“-Bericht zu möglichen Uefa-Plänen, die Nations League sogar auf einen interkontinentalen Wettbewerb ausweiten zu wollen, kritisch. „Ich meine, wir haben genug Wettbewerbe. Die Spieler sind am Anschlag.“


Und was sagt der Deutsche Fußball-Bund?
„Man hat am Ende das Gefühl, die Uefa muss noch mal Geld erwirtschaften und macht deshalb den Wettbewerb“, sagte DFB-Teammanager Bierhoff der FAZ vor einiger Zeit . Verbandspräsident Reinhard Grindel befürwortet den neuen Wettbewerb: „Ich glaube, dass es Sinn macht, die Freundschaftsspiele durch einen neuen Wettbewerb zu ersetzen, der den Konkurrenzgedanken und das Gefühl stärkt, dass es um etwas geht.“

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Fußball: Bundesliga

Terodde-Tor lässt den 1. FC Köln wieder etwas hoffen

Köln Simon Terodde lässt den 1. FC Köln wieder Hoffnung schöpfen. Die Domstädter besiegen durch einen späten Treffer des Winter-Neuzugangs den rheinischen Erzrivalen Borussia Mönchengladbach mit 2:1 (1:0). Die Borussia verpasst indes die Chance, sich oben in der Tabelle festzusetzen.mehr...

Fußball: Bundesliga

Machtwort in der Keita-Causa: Kein vorzeitiger Wechsel

Leipzig Naby Keita bleibt. RB Leipzig zieht einen Tag nach dem wichtigen 3:1-Sieg zum Rückrundenauftakt gegen den FC Schalke 04 einen Schlussstrich unter die Dauer-Spekulationen. Das ist auch eine Ansage an die Konkurrenz, die zudem die Rückkehr zur RB-Unberechenbarkeit fürchten muss.mehr...

Fußball: Bundesliga

3:1 - FC Bayern feiert erfolgreichen Rückrundenauftakt

Leverkusen Der FC Bayern München ist erfolgreich in die zweite Saisonhälfte der Fußball-Bundesliga gestartet. Der deutsche Rekordmeister setzte sich bei Bayer 04 Leverkusen mit 3:1 (1:0) durch und führt die Tabelle weiter souverän an. Ein altbekanntes Duo ist maßgeblich für den Erfolg verantwortlich.mehr...

Fußball: Bundesliga

DFB und DFL sind sich einig: Videobeweis soll bleiben

Frankfurt Der Videobeweis ist das umstrittenste und meist diskutierte Thema dieser Fußball-Saison. Vor dem Beginn der Bundesliga-Rückrunde sagen DFB, DFL und die deutschen Schiedsrichter aber auch ganz klar: Der Videobeweis soll und wird nicht nur bleiben, sondern auch noch über die Bundesliga hinaus ausgeweitet.mehr...

Fußball: Möglicher Trainingsgast

Usain Bolt: Über Dortmund zu Manchester United

London Weltrekord-Sprinter Usain Bolt setzt große Hoffnungen in ein Probetraining beim Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund. Dort werde sich „entscheiden, was mit meiner Karriere wird“, sagte der achtmalige Olympiasieger im Interview der britischen Boulevard-Zeitung „Daily Express“.mehr...

Fußball: Bundesliga

Heynckes traut Ribéry und Robben nochmal Großes zu

München Als Auslaufmodelle sehen sich Ribéry (34) und Robben (33) beim FC Bayern nicht. Das Flügelduo kämpft in der Rückrunde um Titel und um neue Verträge. Mehrere Faktoren werden dabei ausschlaggebend sein.mehr...