Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Die Fische kommen zurück

05.03.2018
Die Fische kommen zurück

Im Deininghauser Bach schwimmt und lebt der Fisch des Jahres 2018. Fritsch (A) © foto Fritsch

Castrop-Rauxel. Der Deininghauser Bach ist ein ungefähr zehn Kilometer langer Wasserlauf in Castrop-Rauxel. Der mündet in den Landwehrbach beziehungsweise die Emscher. All diese Flüsse haben etwas gemeinsam: Sie wurden oder werden noch renaturiert.

Das bedeutet, dass die Flüsse umgestaltet werden. Dabei wird versucht, die Flüsse wieder so herzurichten, wie sie ursprünglich aussahen. Denn oft wurden Flüsse in der Vergangenheit vom Menschen künstlich begradigt. Das geschah aus ganz unterschiedlichen Gründen, zum Beispiel, um den Fluss für Schiffe nutzbar zu machen. Das Problem: Der natürliche Lebensraum der Tiere und Pflanzen wurde so zerstört und diese verschwanden.

Jetzt, wo die Flüsse wieder hergerichtet werden, kommen auch die Tiere zurück. Im Deininghauser Bach und der Emscher lebt jetzt wieder der Dreistachelige Stichling. Dieser Fisch wurde zum Fisch des Jahres 2018 gewählt.

Und er macht etwas ganz besonderes: Er baut wie ein Vogel ein Nest, nur eben im Wasser auf dem Grund. Dabei benutzt der Stichling Algen- und Pflanzenmaterial. Und im Gegensatz zu vielen anderen Tierarten ist das Männchen für die Brutpflege und das Beschützen der Jungtiere zuständig. Till Meyer

Lesen Sie jetzt