Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Die Gruppengegner von Werder Bremen

Hamburg (dpa) Werder Bremen steht in der Vorrunde der europäischen Champions League vor lösbaren Aufgaben. Die Hansestädter bekommen es in der Gruppe B mit Inter Mailand, Panathinaikos Athen und Anorthosis Famagusta aus Zypern zu tun.

INTER MAILAND:Nach dem Gewinn von drei italienischen Meisterschaften in Serie verpflichtete Inter Mailand in diesem Sommer José Mourinho als neuen Trainer. Der Portugiese soll den Traum von Clubboss Massimo Moratti erfüllen und erstmals seit 1965 wieder den wichtigsten Vereins-Pokal für den Ex-Club von Lothar Matthäus und Jürgen Klinsmann holen. Inters bekannteste Spieler sind Luis Figo, Zlatan Ibrahimovic und Weltmeister Marco Materazzi. Der Kader ist derart gespickt mit Stars, dass Inter bislang nur den Brasilianer Mancini (AS Rom) und Ghanas Sulley Ali Muntari (Portsmouth) einkaufte. In der Saison 2004/2005 verlor Werder Bremen in der Gruppenphase bei Inter mit 0:2, spielte im Rückspiel 1:1 und kam weiter.

PANATHINAIKOS ATHEN:Panathinaikos Athen ist der größte Sportverein Griechenlands. 19 Meisterschaften haben Fußballteams des Clubs mit 20 Abteilungen bereits gewonnen, zuletzt 2004. Olympiakos Piräus hat Panathinaikos aber als Nummer eins des Landes abgelöst. Als Dritter der abgelaufenen Saison kam Panathinaikos nur über die Qualifikation in die Champions League. Dort gewann der Club beide Partien gegen Sparta Prag. Elf neue Spieler holten die Athener, darunter mit Cleyton, Gabriel, Gilberto Silva und Souza gleich vier Brasilianer. Trainer ist der Niederländer Henk ten Cate. Mit Andreas Ivanschitz spielt auch der Kapitän des österreichischen Nationalteams für Panathinaikos.

ANORTHOSIS FAMAGUSTA:Der zyprische Meister ist der große Überraschungsgast in der Champions League. Er schaltete in der Qualifikation nacheinander die deutlich stärker eingeschätzten Teams von Rapid Wien (3:0, 1:3) und Olympiakos Piräus (3:0, 0:1) aus. Obwohl die Stadt Famagusta zur international nicht anerkannten Türkischen Republik Nordzypern gehört, spielt Anorthosis in der Liga des griechischen Inselteils. Der 13-fache Landesmeister trägt seine Heimspiele in Larnaca aus. Bekanntester Spieler des Vereins ist Verteidiger Traianos Dellas. Der griechische Europameister von 2004 wechselte in diesem Sommer von AEK Athen zu Famagusta.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Champions League

Erst vier deutsche Teams in Playoffs gescheitert

Sinsheim (dpa) Seit 1997 nimmt der bestplatzierte Bundesligaclub hinter den gesetzten Teams an den Qualifikations- oder Playoff-Spielen für die Gruppenphase der Champions League teil.mehr...