Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Von Kindertheater bis Variété

Die besten Open-Air-Aufführungen des Sommers

NRW Auf Verbrecherjagd gehen mit "Emil und den Detektiven" oder Varieté-Kunst erleben unter freiem Himmel: Auf den Freilichtbühnen zwischen Revier und Münsterland wird es im Sommer ganz sicher nicht langweilig. Die besten Aufführungen für Familien und Kultur-Fans.

Für den Nachwuchs wird der Sommer abenteuerlich. Bei den "Opodeldoks" beginnt der Spaß hinter den geheimnisvollen Bergen. "Pinocchio" lügt wie gedruckt, "Emil und die Detektive" gehen auf Verbrecherjagd. Beim "Dschungelbuch" muss Mogli sich vor den Klaugen des Tigers Shir Khan retten. Was für Stücke auf welchen Bühnen zur Aufführung kommen, im Überblick.

  • Wann? Noch bis 15. September
  • Wo? Syburger Dorfstraße 60, 44267 Dortmund
  • Wieviel? Erwachsene ab 8 Euro, Kinder ab 6 Euro, Ermäßigung: 1 Euro

Was wird gespielt? "Die Opodeldoks" (24. Juni bis 6. September, immer 16 Uhr) ist ein Familienmusical von Paul Maar und Sepp Strubel: "Hinter den Bergen muss was sein...", denkt sich der kleine Deldok, der jüngste der Opodeldoks. Doch die anderen Familienmitglieder wollen davon nichts wissen: "Hinter den Bergen ist nichts!" Aber es muss doch mehr geben, als das friedliche Grasland, in dem die Opodeldoks mit ihren Hühnern leben... Gemeinsam mit seiner Henne Helene begibt sich Deldok auf eine spannende Reise. Weitere Stücke:  "Die wilden Hühner" (22. Juni bis 21. Juli, immer 19 Uhr), "Der Räuber Hotzenplotz" (15. September, 16 Uhr)

  • Wann? Bis 26. August, Vorstellungen zwischen 10 und 20 Uhr
  • Wo? Weihgarten 17, 48727 Billerbeck
  • Wieviel? Kinder ab 6 Euro, Erwachsene ab 8 Euro, Kinder unter 3 Jahren kostenlos

Was wird gespielt? Der Klassiker "Das Dschungelbuch" kommt auf die Bühne. Das Menschenkind Mogli wächst unter Wölfen auf. Mogli tobt mit seinen Wolfsgeschwistern durch den Wald, wird vom Panther Baghira und Balu, dem Bären, unterrichtet und lernt Hatis Elefantenpatrouille kennen. Doch dann wird der Junge von den Affen entführt und zu King Lui gebracht. Während Balu und Baghira mit Hilfe der Schlange Kaa Mogli befreien wollen, lauert der Tiger Shir Khan dem Menschenkind auf.

  • Wann? Noch bis 1. September
  • Wo? Südring 2, 59368 Werne
  • Wieviel? Kinder 4,50 Euro, Erwachsene 6,50 Euro, Studenten 6 Euro

Was wird gespielt? "Das Dschungelbuch" und "Pinocchio" sind zwei Klassiker, bei denen die ganze Familie Spaß hat.

  • Wann? Noch bis 2. September zwischen 10 und 20 Uhr
  • Wo? Burgstraße 5, 59302 Oelde
  • Wieviel? Kinder ab 4 Euro, Erwachsene ab 6 Euro

Was wird gespielt? Familien dürfen sich auf das Kinderstück "Die phantastische Insel" (12. August, 16 Uhr) freuen: Vor 7.000 Jahren lebte Königin Salta mit ihrem Sohn Ramon und allen menschlichen und tierischen Bewohner auf ihrer "phantastischen Insel".  Die Planung der Hochzeit von Ramon und Myrella war in vollem Gange, als die böse Hexe Lophenia entschied, dass sie den Königssohn zum Manne wollte. Da Ramon unsterblich in Myrella verliebt war, gab er Lophenias Drängen nicht nach. Die Hexe geriet darüber so in Zorn, dass sie Insel im Meer versinken ließ.  7000 Jahre später macht sich der stets übelgelaunte Professor Ungestüm mit seinem Assistenten Altklug und dessen Findelkind Jana auf, um die Insel zu finden und ans Tageslicht zu befördern. 

  • Wann? Bis 7. Juli
  • Wo? Im Schlosspark, 33104 Paderborn
  • Wieviel? 6 Euro, ermäßigt 4,50 Euro

Was wird gespielt?  "Emil und die Detektive" von Erich Kästner kommt in einer Inszenierung von Matthias Harre auf die Bühne.

Klassiker wie "Der kleine Horrorladen" und "Footlose" werden gespielt. Mörderischen Spaß garantiert "Der Frauenmörder". Und bei der Ruhrtriennale im Ruhrgebiet kommen hochkarätige Stücke vor sehenswerter Industriekulisse zur Aufführung. Welche Inszenierungen Erwachsene nicht verpassen sollten, im Überblick.

  • Wann? Noch bis 22. September
  • Wo? Syburger Dorfstraße 60, 44267 Dortmund
  • Wieviel? 10 Euro Erwachsene, Kinder 8 Euro

Was wird gespielt? "Footloose" (17. August bis 22. September, immer 20 Uhr): Der junge Ren MacCormack zieht mit seiner Mutter aus Chicago in die spießige Kleinstadt Bomont. Das wilde Leben der Großstadt gewöhnt, kann Ren die in Bomont herrschenden Sitten nicht verstehen. Nachdem der Sohn des konservativen Reverend Shaw auf der Rückfahrt von einer Tanzveranstaltung ums Leben kam, wurde ein Tanzverbot erlassen. Schnell stößt Ren, der das Leben genießen will, auf Widerstand. Verschärft wird der Konflikt, als Ren sich in Ariel, die Tochter des Reverend verliebt. Außerdem wird gespielt: "Der kleine Horrorladen" (27. Juli bis 4. August immer 20 Uhr), ein Musical von Frank Oz und Alan Menken in einer Inszenierung von Kirstin Cramer.

  • Wann? 4. August um 19 Uhr
  • Wo? Vier-Jahreszeiten-Park, Oelde
  • Wieviel? Vorverkauf 26 Euro, Abendkasse 29 Euro, Eintritt für Kinder ist frei

Was wird gespielt? Der Vier-Jahreszeiten-Park verwandelt sich in eine Bühnenlandschaft für hochkarätige Künstler - präsentiert von Deutschlands größtem Varietéveranstalter, dem GOP. An mehreren Spielorten wird dem Publikum ein Programm aus Akrobatik, Jonglage, Magie und Comedy geboten. Die Choreographie des Programms hat das GOP speziell für diesen Open Air-Abend entworfen.

  • Wann? Noch bis 1. September, jeweils 20 Uhr (18. August auch 16 Uhr)
  • Wo? Burgstraße 5, 59302 Oelde
  • Wieviel? Kinder ab 7 Euro, Erwachsene ab 9 Euro

Was wird gespielt? Es wird abenteuerlich mit "D'Artagnans Tochter & die drei Musketiere": Die Musketiere Aramis, Athos, Porthos sind in den Ruhestand gegangen und haben einen "ehrenwerten" Beruf ergriffen; der eine hat eine Fechtschule aufgemacht, ein anderer ist Bader und Wirt, und einer ist als Bischof in kirchliche Dienste getreten. D’Artagnan ist nun Anführer der Königssoldaten. Der gemeinsame Gegner Kardinal Richelieu hat das Zeitliche gesegnet, aber sein Nachfolger Kardinal Mazarin ist nicht weniger auf eigene Vorteile bedacht. So kommt es wiederholt zu Rangeleien und Gefechten zwischen der Kardinalsgarde und den königstreuen Musketieren.

  • Wann? 17. August bis 30. September
  • Wo? Ruhrgebiet (Bochum, Essen, Duisburg, Gladbeck, Bottrop)
  • Wieviel? variiert je nach Aufführung

Was wird gespielt? Jeden Herbst erschließt die Ruhrtriennale das Ruhrgebiet mit den Denkmälern des Industriezeitalters in einem Festival der Künste. Mehr als 30 Produktionen mit 140 Vorstellungen aus den Bereichen Schauspiel, Musik, Tanz und Literatur werden gezeigt.Eine sehenswerte Theaterproduktion ist "Playing Cards 1: Spades" des kanadischen Theaterregisseurs Robert Lepage im Salzlager Essen (21., 22., 23., 25., 26. August, jeweils 19.39 Uhr). Die Aufführung ist mehrsprachig mit deutschen Übertiteln. "Spades" eröffnet den Theaterzyklus, den Lepage in den nächsten Jahren mit drei weiteren Shows fortsetzen wird. Jedes dieser Stücke steht für sich und erforscht ein Universum, inspiriert von den Eigenschaften der Spielkarten.  Die Ursprünge des Kartenspiels liegen im Orient - jeder der vier Teile beschäftigt sich mit dem Austausch zwischen der westlichen und der arabischen Welt. Im ersten Teil "Spades" versetzt Lepage den Zuschauer ins Jahr 2003, als die USA in den Irak einmarschierten.

Weitere Stücke bei der Ruhrtriennale:

  • Szenische Lesung Heiner Müllers' "Prometheus", Gebläsehalle Duisburg, 19. und 20. September, 20 Uhr, Tickets 20 bis 30 Euro, Ermäßigungen ab 10 Euro
  • "Marketplace 76", episches Theater von Jan Lauwers & Needcompany, Jahrhunderthalle Bocum, 7. bis 15. September je 19.30 Uhr in der Turbinenhalle, Tickets 20-40 Euro, ermäßigt 10 Euro
  • "Disabled Theater": Jérôme Bel arbeitet mit geistig behinderten Schauspielern des Theaters HORA aus Zürich, 23. bis 25. August, PACT Zollverein Essen, 19.15 Uhr, Ticktets 20 bis 30 Euro, ermäßigt 10 Euro
  • "Romeo Castellucci: FOLK", Gebläsehalle Duisburg, 25. August bis 2. September, Tickets 25 Euro, Ermäßigungen ab 12,50 Euro.
  • "Lifes and Time - Episode 2: Nature Theater of Oklahoma" - Performance/Musical der New Yorker Off-Off-Truppe, PACT Zollverein Essen, 30. August bis 1. September je 20 Uhr, Tickets 20 bis 30 Euro, Ermäßigungen ab 10 Euro
  • Wann? Noch bis 1. September, 20.30 oder 22 Uhr
  • Wo? Weihgarten 17, 48727 Billerbeck
  • Wieviel? 12 Euro

Was wird gespielt? Umberto Ecos "Der Name der Rose" kann man auf der Theaterbühne erleben: In einem Benediktiner-Kloster ereignet sich eine Serie geheimnisvoller Morde. Der Franziskaner William von Baskerville und sein Gehilfe Adson haben im wahrsten Sinne des Wortes Blut geleckt und dringen auf der Suche nach dem Mörder tiefer in die dunklen Geheimnisse der Abtei und die verschworene Gemeinschaft der Mönche ein. Schließlich gelangen sie auf die Fährte eines geheimnisvollen Buches.

Freilichtbühne Schloss Neuhaus  

  • Wann? Noch bis 15. September
  • Wo? Im Schlosspark, Paderborn
  • Wieviel? 9 Euro, ermäßigt 7 Euro

Was wird gespielt? Spannend wird das Kriminalstück "Der Frauenmörder", es spielt im Berlin der wilden 20er-Jahre. Vier junge Frauen verschwinden von einem Tag auf den anderen. Ihre Zimmerwirtinnen berichten von Herren, die als Verlobte der Verschwundenen aufgetreten sind: Alle waren durchaus ansehnlich, blond, bartlos und trugen einen Kneifer. Als die fünfte Vermisste gemeldet wird, gerät Kriminaldirektor Dr. Clusius an den Rand der Verzweiflung. In seiner Not engagiert er den mit einem genialen Spürsinn ausgestatteten Privatermittler Krause.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Konzert in Düsseldorf

Chris Rea entführt Fans auf musikalischen Roadtrip

DÜSSELDORF 2006 hatte sich Chris Rea eigentlich von der Bühne verabschiedet. Doch seine Liebe zur Musik lässt den Gitarristen mit der rauchigen Stimme nicht zu Hause sitzen. In Düsseldorf begeisterte er Tausende Fans, am 26. Oktober ist Rea in Dortmund zu Gast. Zur Einstimmung gibt es hier unsere Eindrücke und Bilder vom Konzert in Düsseldorf.mehr...

Viele Fotos

Nick Cave ging in Düsseldorf tief unter die Haut

DÜSSELDORF Selten erlebt man Konzerte, die - wie Udo Lindenberg sagen würde - so tief rein gehen wie das von Nick Cave and the Bad Seeds in Düsseldorf. In der ausverkauften Mitsubishi Electric Halle nahm die Band ihre Fans mit auf eine Stimmungsachterbahn.mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Charity, Herbst und Rockmusik

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Veranstaltungstipps

Endlich Wochenende: Tanz, Kultur und Blutsaugerei

NRW Habt ihr Bock auf Party, Livemusik oder Rambazamba? Dürstet es euch nach Kunst, Theater oder Kulturklamauk? Ihr wisst aber nicht so genau, wo und wann? Zusammen mit den Kollegen vom coolibri helfen wir mit den Tipps zum Wochenende aus!mehr...

Nach drei Jahren Pause

"Rocky Horror Show" kehrt mit neuer Musik zurück

KÖLN Einen gut gelaunten Sky du Mont als Erzähler, neue, rockigere Musik und ein regelrechtes Mitmach-Theater: Die "Rocky Horror Show" feiert ihre Rückkehr auf die Bühnen und kommt auch nach Dortmund, Essen und Oberhausen. Im Kölner Musical Dome gab es 40 Jahre nach der ersten Premiere ein großes Comeback.mehr...

Im Kino

Kinofilm „Victoria und Abdul“ bietet gute Unterhaltung

DORTMUND Als der Lakai der Königin ein Geschenk überreicht, treffen sich ihre Blicke. Ein kurzer Moment stillen Einverständnisses. Hier nimmt Regisseur Stephen Frears vorweg, was sich anbahnt – eine Freundschaft zwischen dem Diener und der Herrscherin über das britische Empire.mehr...