Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Leser haben abgestimmt

Diese Förderprojekte unterstützt das Lensing Hilfswerk

Selm/Olfen/Nordkirchen Die Leser haben ihre Vorschläge eingereicht, die Jury hat entschieden: Jeweils ein Förderprojekt aus Selm, Olfen und Nordkirchen erhält eine Spende des Lensing-Hilfswerkes unseres Medienhauses. Welche Vorhaben von den insgesamt 5000 Euro profitieren, stellen wir hier vor.

Diese Förderprojekte unterstützt das Lensing Hilfswerk

Die Preisträger erhalten ihre Geldpreise von Sylvia vom Hofe (rechts), der Leiterin der Lokalredaktion Selm, Olfen und Nordkirchen. Foto: Foto: Karim Laouari

3.000 Euro für die Kinderheilstätte Nordkirchen

3000Euro spendet das Lensing-Hilfswerk für die Neugestaltung des Gartens der Kinderheilstätte. Das Geld ist so etwas wie ein Schlüssel – zum Hühner- und Meerschweinchenstall, zum neuen Gerätehaus und zu den Hochbeeten, die bald auch Besuchern mit körperlichem Handicap den Kontakt zu den Pflanzen ermöglichen sollen.

Der 1000 Quadratmeter große Schulgarten ist auf dem Weg, ein spannender, barrierefreier Naturerlebnisraum zu werden – nicht nur für die Kinder und Jugendlichen mit Behinderung, die auf dem Heilstätten-Gelände mitten im Herzen der Gemeinde leben und lernen, sondern auch für die vielen Besucher.

„Wir leben hier Integration“, sagt Gisela Stöver te Kaat vom Sozialmarketing der Einrichtung. Jeder sei willkommen. Begegnung und Austausch seien selbstverständlich. Wie die gesamte Anlage sei auch der Garten nicht verschlossen. Dass es zur Einweihung im März oder April ein kleines Fest geben wird, steht schon fest.

Diese Förderprojekte unterstützt das Lensing Hilfswerk

Niklas (17) hilft mit Begeisterung im Garten. Er freut sich, über das neue Haus für die Geräte (hinten rechts) und die neu gestalteten Beete.

Mehr als 20.000 Euro kostet die in den Wintermonaten laufende Umgestaltung des Gartens. „Da sind die 3000 Euro des Lensing-Hilfswerkes hochwillkommen.“

„Unsere Schüler können hier Natur mit allen Sinnen erleben“, sagt Fachlehrer Berthold Steinhoff. Sascha etwa, ein autistischer Junge mit großem Bewegungsdrang, streichelt bei seinen Rundgängen regelmäßig die Lavendelblüten, die auch im November noch duften. Niklas dagegen sucht sich Arbeit im Garten und kehrt das Laub zusammen.

Wie er finden manche jungen Menschen mit Behinderung zwischen dem frisch gestrichenen roten Hühnerstall und dem Backhaus sogar Perspektiven für ihr späteres berufliches Leben. Hülsbusch und seine Kollegen sehen die Neigungen und vermitteln Praktika.


1000 Euro für Kita St. Martin in Selm

1000 Euro sind der Grundstock für das, was Martina Martini „eine tolle Ergänzung für unsere pädagogische Arbeit“ nennt: ein Garten für die 40 Mädchen und Jungen der Kita St. Martin an der Albert-Schweitzer-Straße.

Diese Förderprojekte unterstützt das Lensing Hilfswerk

Heute noch eine verwilderte Ecke, im Frühjahr ein Kita-Garten. Martina Martini zeigt das Grundstück.

Jeden Tag, bei Wind und Wetter, gehen die Kinder nach draußen, wie die Leiterin des Familienzentrums sagt: schon einmal eine gute Voraussetzung für die künftige Gartenarbeit. Interesse brächten die Kinder ebenfalls mit– aber auch manche Wissenslücke. Dass Karotten in der Erde wachsen und nicht im Supermarkt, sei längst nicht mehr für jedes Kind eine Selbstverständlichkeit. „Ich freue mich schon sehr, mit unseren Kindern die Pflanzen zu säen und zu verfolgen, wie sie wachsen und gedeihen“, sagt Martini.

Ein Grundstück gibt es längst für den Garten: eine verwilderte Ecke gleich neben dem Gebäude. Was noch fehlt: Hochbeete, Erde, Gerät, Saatgut und Pflanzen. „Das können wir uns jetzt durch die Spende kaufen“, sagt Martina Martini. Beim Aufbau werden die Mitglieder des Fördervereins helfen. Die ersten Karotten sollen im Sommer geerntet werden.

1.000 Euro für Jugendhilfe Flow in Olfen


1.000 erhält die Kinder- und Jugendhilfe Flow, die seit 2015 in Olfen eine ganz besondere Wohngruppe unterhält: Acht Geschwister im Alter zwischen 4 und 16 Jahren leben dort in einem Reihenhaus mitten in einem Wohngebiet – so normal wie möglich. Dabei ist ihr Leben alles andere als normal verlaufen.

Über die Gründe, warum sie nicht mehr bei ihren Eltern wohnen, will Stefanie Flemm nicht sprechen. Die Kinder vor die Kamera holen ebenfalls nicht. Mit gutem Grund: „Sie sind inzwischen bestens in Olfen integriert“, sagt die Erzieherin und Koordinatorin von neun pädagogischen Fachkräften und zwei Hauswirtschafterinnen. Die Freunde wüssten um ihre Geschichte. Die Öffentlichkeit gehe das nichts an.

Diese Förderprojekte unterstützt das Lensing Hilfswerk

Stefanie Flemm (l.) und ihr Team vom Flow.

Der Alltag soll möglichst familienähnlich sein: mit gemeinsamen Mahlzeiten, Besuchen von Freunden – und mit gemeinsamen Aktivitäten im Garten.

Das Problem dabei: Einen Garten gibt es noch nicht, nur Rasen. Bislang fehlte das Geld, das zu ändern. Das werde sich im Frühjahr ändern, sagt Hanna Schilling, die das Projekt betreut – dank der Spende.

Das Lensing Hilfswerk:
- 2011 wurde das Lensing-Hilfswerk als Organisation gegründet. „Vorher konnten wir als Verlag nur zu Spenden aufrufen. Jetzt sind wir in der Lage, selber Spenden zu sammeln“, sagt die Geschäftsführerin des Hilfswerks, Johanna Lensing-Wolff. Nun könne man über ein Thema, das dem Medienhaus am Herzen liegt, nicht nur berichten, sondern selbst Geld dafür sammeln und dies weitergeben. Bedingung: Dass die Projekte den Stiftungszielen entsprechen, die sich auf Bildung, soziales Engagement und Ehrenamt konzentrieren. Tierprojekte und Sport sind nicht förderfähig.
- Schon jetzt steht fest: Das Medienhaus-Lensing-Hilfswerk stellt im kommenden Jahr weitere 5000 Euro zur Verfügung. „Wir helfen in Selm, Olfen und Nordkirchen“ geht somit in die zweite Runde: eine neue Chance, Unterstützung zu bekommen für soziales Engagement und Bildungsprojekte.

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Tourismus in Nordkirchen

Geplantes Hotel soll Wirtschaft ankurbeln

Nordkirchen. Das Münsterland lockt vermehrt Touristen an. Noch nicht genug kommen nach Meinung der Verwaltung nach Nordkirchen. Das neue Hotel soll das ändern - und auch die Wirtschaft ankurbeln.mehr...

Ortslandwirt in Nordkirchen

Was macht eigentlich ein Ortslandwirt?

Nordkirchen Seit 24 Jahren ist Herbert Lütke Holz Ortslandwirt in Nordkirchen. Gerade wurde er für die nächste Amtszeit bestätigt. Bei seiner Arbeit geht es oft um Vermittlung zwischen den Landwirten und der Landwirtschaftskammer. Doch seine Aufgaben sind noch vielfältiger.mehr...

Pläne für den Capeller Dorfpark

Um diese sechs Projekte kümmert sich der Dorfverein im Moment

Capelle Rund um den Capeller Dorfpark wird sich in diesem Jahr einiges verändern. Das Dorfgemeinschaftshaus soll kommen und der Dorfverein hat zusätzlich noch weitere Projekte vorgestellt.mehr...

Staubsaugerautomaten aufgebrochen

Diebe knacken Staubsaugerautomaten in Selm, Olfen und Nordkirchen

Selm/Olfen/Nordkirchen Unbekannte Täter haben Staubsaugerautomaten an Tankstellen in Olfen, Nordkirchen und Selm aufgebrochen und Geld gestohlen. In Olfen kehrten sie an einen Ort sogar ein zweites Mal zurück.mehr...

Nach Sturm Friederike in Nordkirchen

Versicherung übernimmt nicht den ganzen Schaden am Hallenbad

Nordkirchen. Das durch das Orkantief Friederike beschädigte Hallenbaddach im Schlosspark in Nordkirchen ist notdürftig repariert worden. Doch noch weißt die Gemeinde nicht, wie hoch der Schaden an dem Gebäude ist. Wie hoch er auch sein wird, ganz zahlen wird die Versicherung nicht. mehr...

Nordkirchener Jugendliche im Einsatz für den guten Zweck

Firmlinge machen mit bei der „Aktion 1 Plus“

Nordkirchen Firmlinge der St.-Mauritius-Gemeinde haben am Samstag dafür gesorgt, dass viele Nordkirchener mehr einkauften, als eigentlich geplant. Das hatte einen besonderen Grund.mehr...