Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dörpinghaus überwindet Angerer

WATTENSCHEID Erneut war für die Fußballerinnen der SG 09 Wattenscheid die zweite Hauptrunde im DFB-Pokal Endstation. Mit 6:1 (2:0) gewann Turbine Potsdam am Samstagabend in der Lohrheide gegen die 09-Frauen.

von Von Jürgen Döweling

, 21.10.2007
Dörpinghaus überwindet Angerer

Potsdams Weltmeisterin Anja Mittag (links) im Duell mit Carmen Israel.

09-Trainerin Tanja Schulte musste neben Kerstin Stegemann, Silke van den Berg und Jennifer Ninaus nach 36 Minuten auch Mira Möller ersetzen, während ihr Potsdamer Kollege mit Nadine Angerer, Anja Mittag und Babett Peter alle drei Weltmeisterinnen dabei hatte. "Das ist schon ein hartes Brot, wenn man gegen eine Mannschaft wie Potsdam vier wichtige Spielerinnen ersetzen muss", erklärte die 09-Trainerin, deren Team aber kämpferisch überzeugen konnte. Doch was bringt all der kämpferische Einsatz, wenn sofort wieder der Ball in den Reihen des Gegners landet, denn die Schulte-Schützlinge leisteten sich zu viele unbedrängte Fehlpässe.

Freistoß an den Pfosten

Die Gäste hatten die erste Möglichkeit nach vier Minuten, als Anja Mittag einen Freistoß gegen den Pfosten setzte. Die beste Chance der 09erinnen hatte Jeannette Götte, die nach Kombination über Melissa Thiem und Carolin Dej frei vor Nadine Angerer auftauchte, doch der Versuch, die Weltmeisterin zu überlupfen, scheiterte kläglich. Besser machten es die Gäste. Als die 09-Abwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam, schlug Jennifer Zietz zu. Kurz vor dem Seitenwechsel nutzte Anja Mittag einen Abspielfehler von Lena Wermelt zur 2:0-Führung. Die hätte noch höher ausfallen können, doch Nadine Richter hielt die Schulte-Elf durch mehrere gute Paraden im Spiel.

Nach dem Wechsel verwalteten die Gäste die Führung, doch als Sabrina Dörpinghaus Nadine Angerer mit einem 28-Meter-Freistoß überraschte, war das auch gleichzeitig ein Weckruf für Potsdam. Zweimal Jessica Wich, Isabelle Kerschowski und Bianca Schmidt schraubten das Ergebnis zum 6:1-Endstand in die Höhe.

SG 09 Wattenscheid: Richter, Löwenberg (83. J. van den Berg), Wermelt, Dörpinghaus, Möller (36. Düner), Israel, Götte, Thiem, Manzer, Dej, Hamann. Tore:0:1 (21.) Zietz, 0:2 (43.) Mittag, 1:2 (67.) Dörpinghaus, 1:3 (70.), 1:4 (74.) Wich, 1:5 (84.) I. Kerschowski, 1:6 (86.) Schmidt.