Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

Gewerbepark Huckarde

Dortmunds städtischer Telekommunikationsdienstleister Dokom21 hat am Montag sein fünftes Zentrum eingeweiht - mit 2600 Quadratmetern Fläche für Serverschränke ist es das größte im Ruhrgebiet. Das Geschäft mit Rechenzentren läuft für Dokom gut, wovon auch die Dortmunder Stadtwerke (DSW21) profitieren.

HUCKARDE

, 16.10.2017
Dokom21 weiht größtes Rechenzentrum im Ruhrgebiet ein

Sie (v.l.) drückten einen Knopf ohne Funktion (in Betrieb geht das Rechenzentrum im November): DSW-Chef Guntram Pehlke, Dokom-Chef Jörg Figura, Oberbürgermeister Ullrich Sierau, IHK-Hauptgeschäftsführer Stefan Schreiber und Dokom-Bereichsleiter Thomas Schnürer.

Es sei „wunderschön“, sagt Guntram Pehlke, Chef der Dortmunder Stadtwerke (DSW 21), über das neue Rechenzentrum der DSW-Telekommunikations-Tochter Dokom 21. Nun liegt Schönheit im Auge des Betrachters; daher sehen manche in dem Bau an der Straße Fallgatter im Gewerbepark Hansa in Huckarde auch nur einen grauen Betonklotz.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden