Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung
Anzeige
Anzeige

Donaueschinger Musiktage planen 18 Uraufführungen

Donaueschingen (dpa) Donaueschingen im Schwarzwald wird, wie jeden Oktober, drei Tage lang zum Zentrum zeitgenössischer Musik.

Donaueschinger Musiktage planen 18 Uraufführungen

Björn Gottstein - künstlerischer Leiter der Donaueschinger Musiktage. Foto: Patrick Seeger

Die Donaueschinger Musiktage planen in diesem Jahr 18 Uraufführungen und mehrere Klanginstallationen. Das drei Tage dauernde Festival in Donaueschingen im Schwarzwald werde sich unter anderem der Schnittstelle zwischen Avantgarde und Popmusik widmen, sagte ein Sprecher der Organisatoren im Vorfeld.

Hierzu seien mehrere Konzerte und Aktionen geplant. Musikalische und technische Experimente stünden im Vordergrund des Festivals. Es werden, wie in den vergangenen Jahren, rund 10 000 Konzertbesucher erwartet.

Die 1921 gegründeten Donaueschinger Musiktage, die jährlich vom Südwestrundfunk (SWR) organisiert werden, sind nach eigenen Angaben das weltweit älteste und bedeutendste Festival für Neue Musik. Die diesjährige Ausgabe des Festivals startet an diesem Freitag (14.10.) und dauert bis zum Sonntag.

Die Zahl der Uraufführungen bewegt sich den Angaben zufolge auf dem Niveau der Vorjahre. Allein sieben Uraufführungen in Donaueschingen bestreitet demnach das durch eine umstrittene Fusion neu gebildete SWR Symphonieorchester. Es wird erstmals bei dem Festival auftreten. Hinzu kommen weitere zeitgenössische Ensembles wie das Klangforum Wien und das in Freiburg ansässige Ensemble Recherche.

In einzelnen Werken wird den Angaben zufolge dem Phänomen des deutschen Schlagers der 60er und 70er Jahre sowie der modernen Popmusik nachgegangen. Auch ein experimenteller Techno-Künstler werde auftreten. Zudem untersuche ein ungarischer Komponist die Wirkung des mythischen Sirenengesangs. Hinzu kämen mehrere Orchesterkonzerte, öffentliche Installationen sowie Expertengespräche.

Verantwortet wird das Programm von Björn Gottstein. Der 48-Jährige leitet die Musiktage im zweiten Jahr. Er hatte seine Premiere als Festivalchef vor einem Jahr als Nachfolger von Armin Köhler. Dieser hatte die Musiktage seit 1992 bis zu seinem Tod 2014 geleitet.

Donaueschinger Musiktage

Anzeige
Anzeige
Das könnte Sie auch interessieren

Bühne

Hausarrest für Serebrennikow verlängert

Stuttgart/Moskau (dpa) Weil ihn die russische Justiz seit Monaten am Arbeiten hindert, muss die Oper Stuttgart die erste Premiere der Spielzeit ohne den Regisseur Kirill Serebrennikow bestreiten. Einfallen lässt sie sich einiges, um an sein Schicksal zu erinnern.mehr...

Bühne

Niedersächsische Musiktage bringen Räume zum Klingen

Osnabrück (dpa) Konzerte an ungewöhnlichen Orten haben bei den Niedersächsischen Musiktagen Tradition. In diesem Jahr gibt es Ausflüge auf das Gelände der Varusschlacht, ins Wattenmeer und zum Oberharzer Wasserregal.mehr...

Bühne

Musiktage Hitzacker zeigen Klanginstallation

Hitzacker (dpa) Zum bundesweit ältesten Kammermusikfestival kommen jedes Jahr Tausende an die Elbe. Die Sommerlichen Musiktage in Hitzacker locken mit Klassischem und Modernem, mit Größen und Nachwuchsmusikern. Auch eine Klanginstallation zum Mitmachen wird präsentiert.mehr...

Bühne

Künstlerin baut Installation aus fast 2500 Spieldosen auf

Hitzacker (dpa) Zum bundesweit ältesten Kammermusikfestival kommen jedes Jahr Tausende an die Elbe. Die Sommerlichen Musiktage in Hitzacker locken mit Klassischem und Modernem, mit Größen und Nachwuchsmusikern. Auch eine Klanginstallation zum Mitmachen wird präsentiert.mehr...

Bühne

"Leidenschaft": Schwetzinger Festspiele beginnen

Schwetzingen (dpa) Konzerte internationaler Künstler in gediegenem Ambiente: Die Schwetzinger Festspiele gelten als weltweit größtes Hörfunk-Festival für Klassik. Gelingt der neuen Leiterin Heike Hoffmann die geplante Mischung aus unkonventionellen Dramaturgien und neuen Formaten?mehr...

Bühne

Karl-Sczuka-Preis für Radiostück "Desert Bloom"

Donaueschingen (dpa) Bei den Donaueschinger Musiktagen werden Macher von Radiostücken ausgezeichnet. Der Karl-Sczuka-Preis geht in diesem Jahr an drei Künstler. Sie haben die Glitzerstadt Las Vegas vertont.mehr...