Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

23-jährige Schermbecker attackierten Bahnmitarbeiter

Am Gelsenkirchener Hauptbahnhof

Zwei Schermbecker (beide 23 Jahre alt) haben Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes am Samstag gegen 1 Uhr mit Schlägen und Tritten am Gelsenkirchener Hauptbahnhof angegriffen.

Schermbeck/Gelsenkirchen

12.03.2018
23-jährige Schermbecker attackierten Bahnmitarbeiter

© Symbolbild: dpa

Die Mitarbeiter hatten die 23-Jährigen auf ihr lebensgefährliches Verhalten angesprochen, da diese ihren Weg durch die Gleisanlagen abgekürzt hatten. Nach Zeugenaussagen beleidigten die „Gleisläufer“ die Bahnmitarbeiter, weitere Begleiter hätten die Mitarbeiter körperlich bedrängt. Anschließend habe einer der Männer einem 28-jährigen Bahnmitarbeiter gegen die Brust getreten und sei geflüchtet. Ein anderer Bahnmitarbeiter konnte den Flüchtigen verfolgen und festhalten. Der zweite Schermbecker versuchte mit Faustschlägen, seinen Begleiter zu befreien. Bundespolizisten setzten Schlagstöcke ein. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung ein.