Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Auch die Moderatoren sind bereit für das große Event

Interview mit Sven Pistor

Das Radio-Konzert rückt immer näher. Doch nicht nur musikalisch wird den Besuchern viel geboten. Auch bekannte Radio-Stimmen, wie etwa Moderator Sven Pistor, werden live aus der Lippestadt berichten. Tobias Nordmann sprach mit ihm vorab über die Aufgaben, die da am Samstag auf das gesamte WDR2-Team warten.

DORSTEN

von Fragen von Tobias Nordmann

, 26.06.2012
Auch die Moderatoren sind bereit für das große Event

Auch beim WDR 2-Tag am Samstag greift Sven Pistor zum Mikrofon.

Der Samstagnachmittag ist sein Revier. Der Samstagnachmittag ist seine Zeit. Denn der Samstagnachmittag ist Fußballzeit. Und wenn der Ball rollt, dann ist er auf Sendung: WDR 2-Moderator Sven Pistor. Auch beim WDR 2-Tag am Samstag greift die Fußball-Stimme des Westens zum Mikrofon.

Die Vorfreude ist groß, es kribbelt schon! Aber eigentlich ist Dorsten ja gar kein richtiges Auswärtsspiel für uns. Wir stellen uns dieser Aufgabe gerne und werden alles geben.

Wir werden eine schlagkräftige Mannschaft aufs Feld schicken. Alles, was bei WDR 2 reden kann, wird am Samstag auflaufen. Wir wollen allen Dorstenern einen unvergesslichen Tag bereiten.

Ich würde mir wünschen, dass wir uns alle nach dem Abpfiff, nach dem der letzte Ton gesungen und der letzte Schuss geschossen ist, in den Armen liegen und „We are the champions“ singen. Ich würde mich freuen, wenn alle Besucher und alle Beteiligten am Ende sagen würden, dass sie einen super Tag hatten.

Ich werde vom Sportplatz des BVH Dorsten berichten. Im Gepäck habe ich den Robo-Keeper, mit dem sich Dorsten ja für den WDR2-Tag qualifiziert hat. Aber ich freue mich auch auf viele spannende Gespräche. Ich habe mir sagen lassen, dass Dorsten eine große Fußballtradition hat. Und natürlich werde ich auch in der 3. Halbzeit alles geben. Deswegen überlege ich auch, ob ich mit dem Auto oder dem Zug anreisen werde.

Nein? Dann sollte ich mir vielleicht noch einen Fahrer suchen…

Ich habe ein gutes Gefühl in diesem Jahr, auch wenn es in der Vorrunde noch ein wenig holprig lief. Ich denke, aufgrund der spielerischen Überlegenheit sind die Deutschen gegen Italien leichter Favorit.

Ich glaube, die deutsche Nationalmannschaft ist in diesem Jahr reif für den Titel!

Absolut. Und dann geht’s am Montagmorgen direkt mit der Familie in den Urlaub!

Lesen Sie jetzt