Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Autofahrer drohte Fahrradfahrer mit Schlägen

Aus dem Polizeibericht

Unterzuckerung, hoher Sachschaden und die Androhung von Schlägen - die Dorstener Polizei hatten in den letzten Tagen eine ganze Menge zu tun.

DORSTEN

22.08.2010
  • Ein 78-jähriger Dorstener befuhr am Freitag gegen 12.45 Uhr mit seinem Auto die L 608n in Fahrtrichtung Wulfen und verließ diese an der Anschlussstelle Marler Straße. Aus bislang unbekannten Gründen verlor der Dorstener die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr ungebremst in ein Waldstück und knallte dort gegen einen Baum. Durch den Aufprall wurde der Mann leicht verletzt. Der Notarzt stellte eine deutliche Unterzuckerung des Verletzten fest. Er wurde ins Krankenhaus Dorsten gebracht. Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von 4000 Euro.
  • Bereits am Donnerstag gegen 11.53 Uhr fuhr ein 43-jähriger Gladbecker mit seinem Audi auf dem Ostwall (B225) in Fahrtrichtung Essen. Als er die Kreuzung in Höhe der Hansestraße geradeaus überqueren wollte, übersah er Fahrzeuge, die verkehrsbedingt anhalten mussten. Der Gladbecker fuhr mit seinem Audi auf das Heck eines BMW auf, der von einem 26-jährigen Dorstener gefahren wurde. Bei dem Verkehrsunfall entstand Sachschaden in Höhe von 10 000 Euro. Der 26-jährige Dorstener wurde bei dem Aufprall leicht verletzt und mit dem Rettungswagen zum Krankenhaus gebracht.
  • Am Freitagabend gegen 22.40 Uhr befuhr ein 55-jähriger Dorstener die Glück-Auf-Straße in Richtung Haltener Straße. Als der Mann in Höhe Glück-Auf-Straße/ Lerchenweg zwischen zwei, auf dem Geh- und Fahrradweg parkenden Autos hindurch fahren wollte, wurde von einem der beiden PKW die Tür geöffnet, sodass der Geschädigte gegen diese fuhr und mit seinem Fahrrad stürzte. Als der Geschädigte sich beschwerte, drohte ihm der Fahrer des Autos Schläge an, stieg in sein Auto und entfernte sich vom Unfallort. Dabei rollte der Fahrer des Auto über den Vorderreifen des Fahrrades des Geschädigten und fuhr auf der Glück-Auf-Straße in Richtung Haltener Straße davon. Der Geschädigte wurde leicht verletzt. Das Fahrzeug des Unfallflüchtigen ist nach Angaben des Geschädigten ein roter Van, vermutlich japanisches Fabrikat.
Lesen Sie jetzt