Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Extraschicht wartet mit großem Programm auf

30. Juni

"Dorsten tanzt" versprechen die Plakate, die in der ganzen Stadt aufgehängt worden sind. Und das bezieht sich diesmal nicht auf das große Open-Air-Festival, sondern auf die Extraschicht-Party in der alten Lohnhalle von Fürst Leopold.

DORSTEN

von Von Michael Klein

, 25.06.2012

Am Samstag (30.) ist bekanntlich „Großkampftag“ in der Lippestadt, neben dem Radiotag von „WDR2 für eine Stadt“ ist das Zechengelände auch Schauplatz der revierweiten „Nacht der Industriekultur“. Die Besucher der Extraschicht in dem und um das denkmalgeschützte Fürst Leopold-Ensemble können Ausstellungen in allen Farben und Kunstformen mit 60 internationalen Künstlern erleben, das Programm wird durch bereits angesiedelte Künstler und Freunde des CreativQuartiers Fürst Leopold gestaltet.

› Live Performances unter anderem vom Didgeridoo Chor „SuperRoo & Friends“ in der Waschkaue. › „Mit ein bisschen Bach gegen den Krach“ – Kunstausstellungen mit musikalischer Begleitung in der Lohnhalle. › Geführte SkulpTOURen-Ausstellung im Trafogebäude mit Sarah Grothus. › Sonderausstellung mit Norbert Then im Trafogebäude in den Traumfängergalerien. › Lichtskulpturen: Norbert Then schafft mit seiner Feuersäge Riesenskulpturen in der Dämmerung. ›  Videokunst von Willi & Tim Tomczyk u. a. mit dem Film „Stell dir vor es ist Endspiel und dein Fernseher ist kaputt“. ›  Ausstellung mit Piotr & Ilona Sonnewend & Friends.›  Illuminationen der Gebäude „Zeche leuchtet“, Laser Show by George Rathmann. › Bergbaugeschichtliche Führungen durch den Verein für Bergbau-, Industrie und Sozialgeschichte. › Chill-Out-Beach bei der blende79 und 6000 media. › Außerdem kulinarische Momente mit WilheIm Menting und seinem Lehmbackofen, Pizza und Flammkuchen. › Und in guter Tradition findet anschließend ab 23 Uhr wieder die legendäre Abschlussveranstaltung statt – „Dorsten tanzt mit Charts und House.“

 Veranstalter der Extraschicht ist die RuhrTourismus GmbH, in deren Auftrag in Dorsten neun Euro Eintrittsgeld erhoben wird, sofern die Besucher nicht ohnehin im Besitz eines Extraschicht-Tagestickets sind. 

Lesen Sie jetzt