Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Fiebern mit dem Schlossgespenst

DORSTEN Schnell füllten sich am Sonntag die Stuhlreihen auf dem Marktplatz für das Kinder und Jugendtheater "Das Gespenst von Canterville". Gespannte Kinder und nicht minder gespannte Eltern erwarteten den Beginn der Vorstellung.

von Von Natalie Witschas

, 17.08.2008
Fiebern mit dem Schlossgespenst

<p>Die amerikanische Familie Otis bringt mächtig Wirbel in das Schloss. Von alten Gespenstern lässt sie sich jedenfalls keinen Schreck einjagen. Witschas</p>

Karin Johannsen, Mutter dreier Kinder, ist ein Fan des Dorstener Kultursommers und hat mit ihrer Familie fast alle Veranstaltungen besucht. Auch Jürgen Rößmann hat es letztes Jahr so gut gefallen, dass er auch in diesem Jahr mit seiner Familie die Vielfalt des Dorstener Kultursommers lobt. "Es ist eine angenehme und schöne Veranstaltung", urteilt ebenfalls Jocelyn Schwatmann, die wie bereits im Vorjahr auch diesmal am Stand für Waffeln und Getränke arbeitet.

Schön, dass Sie sich für diesen Artikel interessieren.
Er ist Teil von RN+, dem neuen exklusiven Angebot der Ruhr Nachrichten.

Registrieren Sie sich einfach kostenlos und unverbindlich,
schon können Sie weiterlesen.
Mit Google
Mit Amazon
Oder registrieren Sie sich mit Ihrer E-Mail:

Mit Ihrer Registrierung erklären Sie sich mit unseren AGBs und unserer Datenschutzerklärung einverstanden

Lesen Sie jetzt