Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

GAGU-Zwergenhilfe lädt ein zum Afrikatag

Restaurant "Hohes Ufer"

SCHERMBECK Hähnchen in Kokusnuss-Soße, Chappati (Fladenbrot) mit Hackfleisch, Lamm in mehreren Variationen und andere Köstlichkeiten werden am Samstag (14. August) in Küche des bekannten Schermbecker Restaurants "Hohes Ufer" zubereitet.

von Von Rüdiger Eggert

, 12.08.2010
GAGU-Zwergenhilfe lädt ein zum Afrikatag

Voller Vorfreude: (v.r.) Gudrun Gerwien, Dieter Schmitt (beide GAGU-Zwergenhilfe), Carol Miano, Stephan Mühlenbrock mit Tochter Anna und Johannes Mühlenbrock.

Gemeinsam mit der GAGU-Zwergenhilfe e.V. veranstaltet die Familie Mühlenbrock einen Afrikatag. Der Erlös ist für das Projekt der GAGU-Zwergenhilfe in Sierra Leone bestimmt. Um 11 Uhr wird am „Hohe Ufer“, Hünxer Straße 72, der Afrikatag starten. Viele afrikanische Spezialitäten, aber auch Kulturelles aus Afrika werden die Besucher geboten bekommen.

Schon seit Tagen bereitet sich Küchenchef Johannes Mühlenbrock auf den Samstag vor. „Ich habe jetzt Gewürze in der Küche, die ich bisher noch nicht kannte“, gibt Johannes Mühlenbrock schmunzelnd zu. Unterstützung am Herd bekommt Johannes Mühlenbrocker von seiner Schwiegertochter Carol Miano. Die in Kenia geborene Carol Miano wird ihren Schwiegervater mit Finesse aus der afrikanischen Küche beistehen. Gudrun Gerwien und Dieter Schmitt, Vorstand der GAGU-Zwergenhilfe, haben viele attraktive Programmpunkte für den Afrikatag zusammengestellt.

Tombola, typisch afrikanische Kunstgegenstände und Schmuck, Trödelmarkt und vieles mehr wird es geben. „Das meiste wird sich rund um das Restaurant abspielen“, erklärt Stephan Mühlenbrock. Ein Höhepunkt wird der Auftritt der afrikanischen Familie Panecs sein. Die in Düsseldorf lebenden Afrikaner werden Akrobatik und eine Modenschau vorführen. Die Schermbecker Sängerin Paulin Hülsmann hat extra einige afrikanische Lieder einstudiert und wird sie zur Gitarre vortragen.

Der Erlös des Tages ist für das „home of hope“ Projekt der GAGU-Zwergenhilfe in Sierra Leone bestimmt. „Unsere Kasse ist ziemlich leer“, berichtete Gudrun Gerwien. Dachpaneele, ein Generator und Türen werden noch dringend gebracht. Damit noch etwas mehr Geld in die Kasse kommt, dürfen Besucher gegen eine Spende, auf den Buddy-Bär eine kleine Fläche bemalen. Die Buddy-Bären sind Kunststoffpuppen zum bemalen und werben weltweit für Toleranz und unterstützen Kinderprojekte.