Diese Website verwendet Cookies. Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutz-Erklärung

Gehweg wird erst 2009 ausgebaut

GAHLEN Auf die Errichtung eines Gehweges an der Kirchstraße zwischen dem Steinbergweg und dem neuen Baugebiet wird in diesem Jahr verzichtet. Diesen Beschluss fassten die Mitglieder des Betriebsausschusses am Dienstag.

von Von helmut Scheffler

, 20.08.2008

Ursprünglich war geplant, den ersten Teil des Gehweges noch in diesem Jahr zu errichten, weil man annahm, den Weg im Zusammenhang mit der Verlegung von Versorgungsmaßnahmen errichten zu können. Die Fortführung des Weges in Richtung Dorfmitte hätte dann im kommenden Jahr verwirklicht werden sollen.

Da aber nunmehr keine Versorgungsleitungen im vorgesehnen Bereich verlegt werden, entfallen der Handlungsdruck und die Notwendigkeit einer Aufteilung in zwei Bauabschnitte. Die Politiker beschlossen daher, die gesamte Maßnahme ins Jahr 2009 zu verschieben. Bei einem zweistufigen Ausbau wären im Einmündungsbereich des Steinbergweges in die Kirchstraße zwei Querungshilfen erforderlich gewesen. An die jetzt beschlossene Koppelung beider Ausbauschritte knüpften die Ausschussmitglieder die Bedingung, aus Kostengründen nur eine einzige Querungshilfe zu realisieren. 

Lesen Sie jetzt